Seite neu laden
-

Nach Köln-Pleite: Hasenhüttl streicht freien Montag

Aus den zwei freien Tagen für die Profis von RB Leipzig ist nichts geworden. Trainer Ralph Hasenhüttl hatte diese vor der Partie gegen den 1. FC Köln in Aussicht gestellt.

Nachsitzen wegen der Pleite gegen FC Köln

Nach dem Spiel, das die Leipziger am Sonntag nach einer 1:0-Führung noch 1:2 verloren, gibt der 50 Jahre alte Österreicher seinen Spielern nur an diesem Dienstag frei. Mittwoch und Freitag trainiert RB unter Ausschluss der Öffentlichkeit, am Donnerstag sind nur die ersten 20 Minuten frei.

RB Leipzig will den Anschluss halten

Hasenhüttl will seine Mannschaft bestmöglich auf der Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga am kommenden Samstag erneut vor heimischer Kulisse gegen den Tabellenzweiten Borussia Dortmund vorbereiten. Nach dem Abrutschen auf den sechsten Platz und der dritten Pflichtspiel-Niederlage nacheinander muss RB dringend wieder punkten, um die Moral zu stärken und den direkten Einzug in die Champions League nicht weiter zu gefährden.

Englische Wochen gehen weiter

Zudem stehen danach zwei schwierige Englische Wochen mit den Achtelfinalspielen in der Europa League gegen Zenit St. Petersburg sowie die Ligaspiele beim derzeit starken Aufsteiger VfB Stuttgart und zuhause gegen den souveränen Spitzenreiter FC Bayern München an.

(dpa)


Jetzt die RBLive-App herunterladen: