Seite neu laden
Bei RB Leipzig durfte man sich von den Qualitäten von Amin Younes bereits direkt überzeugen. (Foto: Imago)

Bei RB Leipzig durfte man sich von den Qualitäten von Amin Younes (re) bereits direkt überzeugen. (Foto: Imago)

U16-RB-Trainer für den HFC? – Leipzig weiter mit Augen auf Amin Younes?

Mit zwei wenig konkreten Gerüchten kommt die BILD heute um die Ecke. Dabei soll es um RB-U16-Coach Marco Kurth und um ein Interesse von RB Leipzig an Amin Younes gehen.

Marco Kurth als passender Kandidat für den Halleschen FC

Demnach ordne man beim Drittligisten Hallescher FC derzeit die sportliche Führung neu und sucht nach einem Sportdirektor. Möglich sei dabei auch, dass man den Posten in Doppelfunktion mit dem Trainerjob vergibt. Trainer Rico Schmitt habe sich für diese Option ausgesprochen, komme dafür aber selbst nicht in Frage.

Als guten Kandidaten sieht BILD allerdings Marco Kurth. Der trainiert sei Beginn der Saison die U16 von RB Leipzig. Zuvor hatte er die U17 von Halles Erzrivalen, dem 1.FC Magdeburg trainiert. Kurth besitzt den nötigen Fußballlehrer-Schein und hat laut BILD eine Ausstiegsklausel für die ersten drei Ligen. Ob der HFC tatsächlich Interesse an Kurth hat, bleibt aber unklar.

Interesse von RB Leipzig an Amin Younes eher unwahrscheinlich

Ähnlich unkonkret ist das Gerücht um Amin Younes. Am 24-Jährigen soll laut BILD Borussia Mönchengladbach erhöhtes Interesse haben, aber unter anderem auch bei RB Leipzig auf der Liste stehen. Der Offensivmann sollte eigentlich im Winter zum SSC Neapel wechseln, sagte aber kurzfristig aus persönlichen Gründen ab.

Sein Vertrag bei Ajax Amsterdam läuft aus. Allerdings hat Younes bereits einen Vertrag in Neapel für die kommende Saison. Der italienische Verein droht mit einem Rechtsstreit, falls Younes zu einem anderen Verein gehen sollte. Zuletzt hatte Younes für Aufsehen gesorgt, weil er beim Stand von 4:1 in der Nachspielzeit in einem Ajax-Ligaspiel seine Einwechslung verweigerte.

Über ein mögliches Interesse an Amin Younes wurde rund um RB Leipzig vor allem im Mai letzten Jahres intensiver spekuliert. Allerdings war an diesen Gerüchten damals nichts konkretes dran. Darauf, dass sich daran inzwischen etwas geändert hat, weist derzeit nichts hin. In Amsterdam ist Younes seit einer Verletzung Ende letzten Jahres ein wenig hinten dran und kommt derzeit in dieser Saison auf 18 Spiele, davon 14 von Beginn an und auf drei Tore.