Seite neu laden
Einst versuchte Horst Hrubesch nach dem verlorenen Olympia-Finale Lukas Klostermann zu trösten, nun baut er die deutsche Frauen-Nationalmannschaft wieder auf. (Foto: Imago)

Einst versuchte Horst Hrubesch nach dem verlorenen Olympia-Finale Lukas Klostermann zu trösten, nun baut er die deutsche Frauen-Nationalmannschaft wieder auf. (Foto: Imago)

Horst Hrubesch: Vor der Premiere erst mal zu RB Leipzig an den Cottaweg

Horst Hrubesch hat die Trainingsarbeit mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft der Frauen aufgenommen. Am Mittwochvormittag versammelte der 66-Jährige das Team  zur ersten Einheit vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien am Samstag in Halle/Saale (07.04.2018, 16.15/ARD Live).

RB Leipzig freut sich über Trainingsgäste

Geleitet wurde die Trainingseinheit von Horst Hrubesch mit dem deutschen Frauenteam in Leipzig. Denn die Mannschaft bereitet sich auf dem Trainingsgelände von RB auf das Spiel gegen Tschechien vor. Trotz der Herausforderung, dass sich parallel das RB-Männerteam auf das Europa-League-Spiel gegen Olympique Marseille vorbereitet, freut man sich bei RB, „die DFB-Frauen im RBL-Trainingszentrum begrüßen zu dürfen. Schön, dass ihr da seid!“

Der DFB-Sportdirektor Hrubesch betreut die deutsche Mannschaft interimsmäßig für die beiden Partien gegen Tschechien und in Slowenien (10.04.2018) als Nachfolger von Bundestrainerin Steffi Jones, von der sich der Deutsche Fußball-Bund im März nach schwachen Leistungen des Teams getrennt hatte. Ein Nachfolger ist derzeit noch nicht gefunden. Horst Hrubesch hatte zuletzt die deutsche U21 mit Lukas Klostermann und Davie Selke zu Silber bei den Olympischen Spielen in Rio geführt.

(DPA | RBlive)