Seite neu laden

Klopp lädt Naby Keita zum Champions-League-Finale ein

Wettbieten für Naby Keita? Jürgen Klopp nimmt's mit Humor. Foto: imago

Jürgen Klopp freut sich auf seinen Neuzugang von RB Leipzig. Foto: imago

RB Leipzig dürfte die letzte Chance, im nächsten Jahr selbst wieder Königsklasse zu spielen, verpasst haben. Naby Keita wird allerdings schon in diesem Jahr auf Einladung seines künftigen Arbeitsgebers noch dem Finale beiwohnen, wie das Liverpooler Fanportal SBNATION berichtet.

Jürgen Klopp: „Er ist herzlich eingeladen“

„Wenn Naby das liest und er mit uns zum Finale kommen möchte, ist er herzlich eingeladen“, so Klopp auf die Frage, ob er schon mit Keita über den Termin gesprochen habe. Erst ab dem 1. Juli steht der Guineer bei Jürgen Klopps FC Liverpool unter Vertrag. Von der Merseyside aus hat der Ex-Dortmunder in der laufenden Saison beobachtet, wie sich sein zukünftiger Spieler geschlagen hat. „Er hatte nicht so viele große Auftritte, wie im letzten Jahr, aber schon einige herausragende. Aber seine gesamte Mannschaft hat ja auch nicht so gespielt wie in der Vorsaison“, so Klopp.

Liverpool freut sich auf komplette Vorbereitung mit Naby Keita

Auf die kommende freut sich der Coach der Reds umso mehr. „Er hat hoffentlich einen großen Einfluss auf die Mannschaft aufgrund seiner Qualität“, ist Klopp gespannt auf den Kumpel von Sadio Mané, der Liverpool mit ins Finale der Champions League schoss und gemeinsam mit Keita schon in Salzburg spielte. Und weil der nicht zur WM fährt ist der Dortmunder Meistertrainer überzeugt, dass sich der Neuzugang in einer kompletten Vorbereitung prächtig entwickeln wird.