Seite neu laden

Matt Bondswell in Leipzig, Bernardo zu Albion und Lookman-Angebot

Bernardo (Foto: GEPA Pictures)

Bernardo (Foto: GEPA Pictures)

Abwehrspieler Bernardo verlässt RB Leipzig und wechselt zum englischen Premier-League-Club Brighton & Hove Albion FC. Das englische Talent Matt Bondswell postete indes ein Bild vom Leipziger Nachwuchsleistungszentrum.

Brighton & Hove Albion kriegt mit Bernardo einen vielseitigen Defensivspieler

Bernardo wechselt in die Premier League zu Brighton & Hove Albion FC. Das teilten beide Vereine am späten Donnerstagabend mit. Der 23 Jahre alte Außenverteidiger unterschrieb einen Vierjahresvertrag bis 2022. Die Ablöse für den Brasilianer soll nach Medienberichten 9 Millionen Pfund, also rund zehn Millionen Euro betragen. Offiziell wurde dazu nichts bekannt.

Bernardo, der 2016 für sechs Millionen Euro von Red Bull Salzburg zu den Sachsen gekommen war und noch einen Vertrag bis 2021 hatte, kokettierte zuletzt öffentlich mit einem Wechsel. Auch Liga-Kontrahent VfL Wolfsburg war an ihm dran. Für RB Leipzig bestritt er 49 Pflichtspiele.

Albion-Manager Chris Hughton freute sich auf der vereinseigenen Website über den Bernardo-Transfer. „Er ist ein starker, engagierter Verteidiger, der auf der linken oder rechten Seite spielen kann. Seine Vielseitigkeit gibt uns in der Abwehr sehr gute Optionen.“ Zudem lobt Hughton den Charakter und die Erfahrung von Bernardo, der zudem mehrere Sprachen spreche.

Angebot für Ademola Lookman von RB Leipzig

Bernardo wählte seinen neuen Arbeitgeber, weil der großes Interesse an ihm gehabt habe. Zudem sei es schon immer sein Ziel gewesen, in der Premier League zu spielen, weil das „die größte Liga der Welt“ sei. „Ich hörte vom Interesse und als ich die Fans, den Verein, das Vereinsgelände und das Meer sah, wusste ich, dass das der richtige Ort für mich ist.“ Auf Instagram bedankte sich Bernardo bei „RB Leipzig, den Fans und den Mannschaftskollegen für zwei unvergessliche Spielzeiten“ und für „unvergessliche Momente und das Erreichen großer Träume“.

Bernardo ist nach Benno Schmitz, Naby Keita, Ademola Lookman und Dominik Kaiser der fünfte Spieler aus der letzten Saison, der RB Leipzig verlässt. Bei Lookman bemüht sich RB Leipzig allerdings derzeit um einen Wechsel, nachdem er während seiner halbjährigen Leihe überzeugen konnte. Ein erstes Angebot über rund 14 Millionen Euro habe Everton aber laut Mirror zurückgewiesen. Dem Bericht zufolge ist Lookman wechselwillig, der Klub möchte  den 20-Jährigen aber ungern ziehen lassen.

Neues Talent für die U19 von RB Leipzig?

Matt Bondswell, der sich zuletzt öffentlich von den Fans von Nottingham Forrest verabschiedete, postete nun ein Bild von der Akademie am Cottaweg. Das Jungtalent würde RB nur eine sechsstellige Ausbildungsentschädigung kosten. Ob ein Wechsel in trockenen Tüchern ist, wird man in den kommenden Tagen sehen. Der 16-Jährige soll laut Bild über die U19 an die Profis herangeführt werden.

(mit DPA)