Seite neu laden
-

Rangnick machts: Liveticker von der Pressekonferenz zum Nachlesen

Ab 13 Uhr haben der neue Chefcoach Ralf Rangnick und Klubboss Oliver Mintzlaff Details zur Trainerentscheidung bei RB Leipzig verkündet. Die gesamte Pressekonferenz im Liveticker zum Nachlesen.

Liveticker von der Pressekonferenz am Montag

Seit diesem Vormittag steht fest, dass Ralf Rangnick das Traineramt bei RB Leipzig übernimmt. Offen war etwa, in welcher Konstellation er mit dem New Yorker Jesse Marsch zusammenarbeiten wird. Der Klub überträgt das Gespräch mit den Journalisten live im Stream. RBLive war bei der PK vor Ort und tickerte live.

Kurze Zeit später wird bereits die erste öffentliche Trainingseinheit unter der neuen Leitung stattfinden. Ab 16.30 Uhr können die RB-Fans also beim Auftakt ihren neuen Trainer persönlich begrüßen.

Die komplette Pressekonferenz zum Nachlesen

13.50: Das wars fürs Erste von der fast 50-minütigen PK. Rangnick wirkte aufgeräumt, will mit viel Energie die fußballerischen Baustellen im Team angehen und freut sich, in dem Jahr selbst mit seinem neuen Staff Verantwortung zu tragen. So hat er etwa seine neuen Co-Trainer Marsch, Kornetka und Klauß gebeten, ihre Ideen zusammenzutragen, um dann genaue Rollen der täglichen Arbeit zu definieren. Da ist noch vieles im Fluss. Weitere Einschätzungen, Videos und Berichte vom Auftakttraining später auf diesem Kanal.

13.48: Rangnicks Schlussworte: „Wir stehen vor einer erfolgreichen Zukunft. Können den Vereins aus der aktuellen Situation heraus weiterentwickeln.”

13.45: Mintzlaff: „Das neue Trainerteam wird für das junge Team neue Reize setzen.” Ein Umbruch, wie der Abgang von Hasenhüttl, sei normal. Rangnick zum Abgang von Hasenhüttl: „Ich war überrascht und nicht sonderlich darauf vorbereitet.”

13.44: Rangnick gibt ein paar Einblicke in grundsätzliche taktische Überlegungen, das betrifft auch die Grundordnung. „Ich will auch eine Dreierkette nicht ausschließen.” Grundsätzlich sei die WM eine Bestätigung des RB-Weges, mit einem jungen Team konsequent auf den Pressing-Gegenpressing-Fußball zu setzen und nicht auf Ballbesitzfußball zu vertrauen.

13.38: Der bisherige U17-Trainer Alexander Blessin übernimmt künftig die U19.

13.37: Oliver Mintzlaff gibt Einblicke in seine Überlegungen, Jesse Marsch zum Cheftrainer zu machen. Die von Rangnick bereits genannten Gründe (Sprache, keine Bundesliga-Erfahrung) hätten aber dagegen gesprochen. Dennoch: „Jesse ist ein Teamplayer und sehr ehrgzeizig. Er wird uns guttun.“

13.36: „Ich fühle mich top und bin hochmotiviert! Ich kann es kaum erwarten, dass es losgeht!“ – Drei Rangnick-Sätze zum Einrahmen.

13.34: Rangnick sagt, er hält nichts davon, dass es gleichberechtigte Trainer geben kann. Es müsse einen geben, der die Verantwortung nach innen und außen übernimmt. So viel zu Jesse Marsch, dem Rangnick durchaus Cheftrainer-Potenzial unterstellt. Aber eben nicht genug, um den Posten in Leipzig zu bekleiden. Und schon gar nicht, mit ihm zusammen als Doppelspitze.

13.28: Rangnick zu einem möglichen Abgang von Emil Forsberg: „Weiß ich nicht, glaube ich nicht. Wir wollen niemanden mehr abgeben, aber das heißt nicht, dass es dann anders kommt.” Das ist nicht mehr so klar, wie noch vor einigen Wochen.

13.27: RR erinnert an seine Zeit auf Schalke, in der er auch Euro-League-Quali spielte. Diese Saison soll als Vorbild für RB dienen.

13.25: RR: „Der Mannschaft wird es guttun, wenn andere Ansprachen, andere Inhalte eine Rolle spielen.”

13.24: RR zur Aufgabenverteilung: „Jeder von den drei Co-Trainern wird Spezialaufgaben bekommen. Es ist meine Aufgabe, die Stärken jedes Trainers zur Geltung zu bringen.” Konkreter wird er nicht.

13.22: Jesse Marsch hat einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben und wird auch 2019 Teil des Trainerteams sein.

13.21: Rangnick bestätigt, dass er Ademola Lookman unbedingt verpflichten wolle. Auch Lookman will gern bleiben.

13.20: Mintzlaff berichtete übrigens gerade, dass es diverse andere Trainer gegeben habe, die sich als Übergangstrainer anboten. „Das waren für uns aber alles keine Optionen”, so der Geschäftsführer.

13.19: RR: „Wir wollen wieder gefürchtet werden.”

13.18: Rangnick will wieder „zu 100 Prozent unseren Fußball auf den Platz bringen”. Das sei das erste Saisonziel. Weniger Gegentore, bessere Standards, besserer Punkteschnitt. „Ob das am Ende Platz fünf, Platz vier oder sechs ist, werden wir sehen.”

13.17: Oliver Mintzlaff sagt, dass Rangnick kein „Interimstrainer” sei. „Wir haben gemeinsam die Entscheidung getroffen. Wenn die Saison nicht so läuft, wie sie laufen soll, packen wir alle gemeinsam an und ziehen den Karren aus den Dreck.” Rangnick würde also im Falle einer Pleiten-Serie nicht entlassen.

13.14: Rangnick weiter über das Personal, das ihn entlastet: Jochen Schneider, Paul Mitchell, Rene Grotus und auch Klubboss Oliver Mintzlaff sollen bei den Management-Aufgaben unterstützen.

13.13: Jede Menge Personal. Neben Marsch ist auch der bisherige U19-Trainer Robert-Klauß im Trainerteam dabei. Dazu kommt Lars Kornetka, der aus Leverkusen kommt und Danny Röhl als „videoanalysierender Co-Trainer”, berichtet Rangnick. Daniel Behlau aus Schalke ist neuer Athletikcoach. Der neue Teampsychologe ist Maximilian Pelka.

13.09: „Wir würden Jesse absolut zutrauen, hier Cheftrainer zu sein. Er hat Cheftrainer-Potenzial.” Aber dagegen habe sich RB wegen der fehlenden Deutsch-Kenntnisse und wegen der mangelnden Kenntnis von Liga und Spielern entschieden. Marsch sei jetzt „Teil eines sehr starken Trainerteams”.

13.08: RR: „Der einzige Trainer, mit dem wir uns danach beschäftigt haben und mit dem wir gesprochen haben, war Julian Nagelsmann.”

13.07: Jetzt ergreift Ralf Rangnick das Wort. „Es wird eine neue Aufgabe für mich sein, zwischendrin zu sein. Bis zum 16. Mai sind wir fest davon ausgegangen, dass unser Trainer in dieser Saison Ralph Hasenhüttl sein wird.”

13.05: „Wir freuen uns sehr, dass wir Jesse Marsch überzeugen konnten, nach Leipzig zu kommen. Es war sein Wunsch, in einer größeren Liga als die MLS den nächsten Schritt zu gehen. Die Chemie zwischen Jesse und Ralf passt perfekt.”

13.04: Fragen zu Julian Nagelsmann werden nicht beantwortet, so Mintzlaff.

13.03: Oliver Mintzlaff stellt Ralf Rangnick als „unseren neuen Cheftrainer” vor. „Wir sehen das gewiss nicht als Übergangsjahr, sondern wir stehen vor einer wichtigen Saison.”

13.02: Jetzt gehts los. Auf dem Podium sitzen Ralf Rangnick, Oliver Mintzlaff und Pressesprecher Benjamin Ippoliti. Jesse Marsch ist überraschend nicht dabei.

13.01: Wird immer noch verhandelt? Noch ist hier keiner auf dem Podium zu sehen.

12.50: Guten Tach zusammen. Wir begrüßen Sie von der Pressekonferenz im Medienraum der Akademie von RB Leipzig. Gleich werden hier auf dem Podium voraussichtlich Ralf Rangnick, Jesse Marsch und Oliver Mintzlaff Platz nehmen.


Jetzt die RBLive-App herunterladen: