Seite neu laden
Emil Forsberg und Rangnick beim Training von RB Leipzig. Archivfoto: imago

Emil Forsberg und Rangnick beim Training von RB Leipzig. Archivfoto: imago

Will RB 50 Mio. für Forsberg? Marsch wirbt für Tyler Adams

Die Personal-Übersicht heute mit einem Neuzugang aus der eigenen Jugend, einem 16-Jährigen mit Perspektive und einem Kommentar von Jesse Marsch zum möglichen Wechsel von Tyler Adams aus den USA. Außerdem: Emil Forsberg.

Matthew Bondswell schließt sich der U17 an

Seinen Abschied von Nottingham Forrest hatte der 16-Jährige Matthew Bondswell bereits bekannt gegeben und ein Foto vom Cottaweg gepostet. Nun ist er offizieller Teil der U17-Teams von RB Leipzig. Das ist auf der Vereinswebseite nachzulesen. Der Nachwuchs bekommt damit einen Spieler, an dem auch Manchester United sehr interessiert gewesen sein soll.

Marsch: „Tyler Adams Zukunft liegt in Europa“

Auch Tyler Adams war schon Teil der Gerüchteküche um RB Leipzig. Er spielt bei Schwesterclub Red Bulls New York, von wo aus Jesse Marsch gerade nach Leipzig ging und soll sich gut vorstellen können, nach Europa zu kommen. Das bekräftigte auch Marsch. „Er hat eine Zukunft in Europa, kein Zweifel“, so der neue Co-Trainer am Dienstag.

Und führt aus: „Es gibt viele Diskussion über Tyler. Er ist sehr talentiert und RB Leipzig wäre sehr glücklich, wenn wir ihn holen können. Aber es gibt viele Teams, die ihn haben wollen. Wir haben hart gekämpft, ihn wenigstens bis Ende des Jahres in New York zu halten.“ Die Scouting-Abteilung rund um Paul Mitchell wird sich mit dem 19-jährigen Sechser eingehend beschäftigt haben. Ob man ihm jetzt zu seinem Ex-Trainer locken kann?

Angebote für Emil Forsberg

Ein neues Gerücht um Emil Forsberg und FC Everton gab es schon am Sonntag: Laut Daily Star soll der Verein, bei dem Ademola Lookman momentan losgeeist werden soll, ein Angebot über 15 Millionen Euro abgeben. Das dürfte Ralf Rangnick sicher nicht zum Nachdenken bewegen, zumal sich Everton angeblich auch um die Dienste des 25-jährigen Flügelspielers Wilfried Zaha bemühen soll. Forsbergs Marktwert soll bei rund 40 Millionen liegen. Auch wenn RB mittlerweile das Wechselverbot für den Schweden aufgehoben hat.

Die Sportbild bringt ins Spiel, dass Forsberg-Berater Hasan Cetinkaya mit einer Gesprächsbereitschaft des Clubs bei Angeboten ab 50 Millionen Euro hausieren geht. Das wäre sicherlich eine Summe, mit der Rangnick gerne Reinvestitionen in den Kader tätigen würde. Nur war in solcher Größenordnung bisher wenig zu sehen.

Julian Krahl ersetzt Philipp Köhn

Der letztjährige Neuzugang vom VfB Stuttgart wurde bei RB Leipzig als Perspektivtorhüter geholt und hatte keine Chance auf einen Einsatz. Nun wechselte er fest zu Red Bull Salzburg, wo er immerhin noch im Dunstkreis von Ralf Rangnick spielen wird. Für ihn rückt Julian Krahl als vierter Torwart fest ins Profiteam auf. Damit setzt Rangnick auf einen Local Player, denn der Jugendnationalkeeper spielte schon 2014 für den RB-Nachwuchs