Seite neu laden

Videokommentar: Spiel in Düsseldorf „wegweisend, aber nicht entscheidend“

Im RBlive-Videokommentar bewertet das Trio Ullrich Kroemer, Matthias Kießling (hervorgehoben) und Martin Henkel (von links) den kommenden Spieltag bei RB Leipzig (Bild: RBlive).

Im RBlive-Videokommentar bewertet das Trio Ullrich Kroemer, Matthias Kießling (hervorgehoben) und Martin Henkel (von links) den kommenden Spieltag bei RB Leipzig (Bild: RBlive).

RB Leipzig reist am 19. Spieltag nach Düsseldorf. Nach der Niederlage gegen Dortmund kommt dem Spiel bei der Fortuna eine „wegweisende“ Bedeutung zu, analysiert RBlive-Reporter Matthias Kießling.

Sorgen bereitet dabei die Leipziger Ausfallliste. Mit Dayot Upamecano, Bruma und Amadou Haidara fallen drei Spieler definitiv aus. Kevin Kampl ist wegen Problemen mit dem Sprunggelenk fraglich. Emil Forsberg ist nach langer Verletzungszeit wahrscheinlich nur eine Option von der Bank.

Ausfall von Kevin Kampl wäre für RB Leipzig sehr schmerzhaft

Gerade der Ausfall von Kevin Kampl könnte für RB Leipzig schmerzlich werden, da gegen gut verteidigende Düsseldorfer damit ein ein entscheidendes Kreativpuzzlestück fehlt. Deswegen soll es gegen den Aufsteiger mal wieder das Spiel gegen den Ball richten. Das hatte RB-Trainer Ralf Rangnick gegen Dortmund sehr gut gefallen. Viele Balleroberungen habe man da gehabt, diese aber nicht gut ausgespielt.

Thema vor dem Spiel in Düsseldorf sind auch die Sticheleien der Gastgeber. Die verzichten in ihren Vereinsmedien auf das RB-Logo und dichteten auf einem Spieltagsplakat „Geld schießt Tore. Aber nur Tradition trifft ins Herz“. Schon zu Zweitligazeiten hatten Verein und Fans versucht, sich von RB abzugrenzen. Ralf Rangnick ist das „wurscht“, solange der Spielablauf davon nicht gestört wird. Matthias Kießling glaubt auch, dass das „vor Ort keine große Rolle spielen und keinen Einfluss auf das Ergebnis der Partie nehmen wird“.