Seite neu laden

Haidara gegen Schalke erstmals im Kader? Demme fehlt weiter

Haidara könnte gegen Schalke im Kader bei RB stehen. Demme allerdings nicht. Foto: imago

Haidara könnte gegen Schalke im Kader bei RB stehen. Demme allerdings nicht. Foto: imago

Für RB Leipzig geht es am Samstag (16. März ab 15.30 Uhr) zum FC Schalke 04. Ralf Rangnick könnte zum ersten Mal Amadou Haidara nominieren, gab er vorab auf der Pressekonferenz bekannt.

Haidara: Übermotiviert, einsichtig, und nun bereit für den Kader?

Der Malier ist mittlerweile auch im Teamtraining komplett dabei und war so motiviert, dass er am Dienstag sogar etwas überdrehte. Sein überhartes Einsteigen gegen Marcel Halstenberg hatte zum Glück keine Folgen, aber auch Ralf Rangnick musste den Neuzugang zunächst etwas zügeln. „Dass es über das normale Maß hinaus gegangen ist, haben wir ihm auch gesagt. Entscheidend ist, dass er daraus lernt. Bei aller Motivation muss man auch die Gesundheit des Mannschaftskollegen beachten, erst recht, wenn man selbst aus einer Verletzung kommt“, so der RB-Coach, der die Situation aber nicht überbewerten wollte.

Haidara könnte nun in Gelsenkirchen zum ersten Mal zeigen, warum man ihn als Achter-Ersatz für Naby Keita geholt hat. Denn eine Nominierung des Kaders hielt Rangnick nach Absprache mit Haidara und den Teamärzten für möglich.

Demme trainiert wieder, aber fehlt weiter

Noch nicht wieder mit dabei sind definitiv die Langzeitverletzten Dayot Upamecano und Emile Smith Rowe, außerdem wird Diego Demme sich weiterhin auskurieren. „Er hat das erste mal im Team trainiert, aber ist kein Thema für Samstag.“ Poulsen, der seinen Vertrag gerade bis 2022 verlängert hat, konnte indes noch nicht wieder richtig einsteigen. „Ich hoffe, dass ich morgen wieder voll trainieren kann und ich am Samstag dabei bin.“ Marcel Sabitzer, der am Dienstag ebenfalls nur Laufeinheiten machte, ist aber wohl wieder startbereit.