Seite neu laden

Tyler Adams und Dayot Upamecano sind fit für Bundesligafinale gegen Werder Bremen

Tyler Adams und Dayot Upamecano können beide gegen Werder Bremen spielen. Foto: imago/Picture Point

Tyler Adams und Dayot Upamecano können beide gegen Werder Bremen spielen. Foto: imago/Picture Point

Vor dem letzten Bundesligaspiel für RB Leipzig gegen Werder Bremen (Samstag, 18. Mai ab 15.30 Uhr) gab Ralf Rangnick auf der Pressekonferenz bekannt, wer ihm zur Verfügung steht.

„Keine Probleme mehr“ bei Adams und Upamecano

Dabei konnte er eine kleine Überraschung präsentierten. Die Personalsorgen konzentrierten sich nach dem letzten Spieltag neben den länger ausgefallenen Dayot Upamecano und Tyler Adams auf Konrad Laimer, der gegen die Bayern einen Schlag auf den Fuß bekommen und unter der Woche Trainingseinheiten verpasst hatte. „Wir haben grundsätzlich alle Mann zur Verfügung“, gab Rangnick kurz und knapp bekannt. Das gilt auch für Adams und Upamecano. „Beide haben keine Probleme mehr. Sein Knie ist absolut stabil, reagiert nicht auf Trainingsreize“, so der RB-Coach über den französischen Innenverteidiger, bei dem Rangnick zuvor angedeutet hatte, dass er womöglich gar nicht mehr zum Einsatz kommt. Auch Adams habe im Leistenbereich keine Schmerzen mehr und kann spielen.

Pokalfinale nur mit Bremen-Einsatz – Kampl nach Gelb-Sperre zurück

Pünktlich zum Saisonfinale mit dem letzten Bundesligaspieltag und dem DFB-Pokalfinale stehen RB damit alle Spieler zur Verfügung. Mit einer Einschränkung: „Um fürs Pokalfinale für Kader Thema zu sein, müssten beide in Bremen zum Einsatz kommen“, so Rangnick. Ebenfalls in die Mannschaft zurück kehrt Kevin Kampl, der zuletzt eine Sperre wegen seiner fünften Gelbe Karte absaß. Im Training habe der zwar einen leichten Schlag abbekommen, ist aber spielbereit.

(msc)