Seite neu laden

Kein Wechsel geplant: Emil Forsberg freut sich auf Nagelsmann-Fußball

Emil Forsberg träumt zwar von fremden Ligen, sieht seinen sportliche Zukunft aber in Leipzig

Emil Forsberg träumt zwar von fremden Ligen, sieht seinen sportliche Zukunft aber in Leipzig. Foto: imago/Eibner

Spielmacher Emil Forsberg will offenbar beim Bundesligisten RB Leipzig bleiben – und das hat einen ganz konkreten Grund.

„Es kommt jetzt ein neuer Trainer, der einen geilen Fußball spielt. Für mich passt das richtig gut, und ich habe noch drei Jahre Vertrag“, sagte der Schwede, der noch bis 2022 bei RB unter Vertrag steht, dem Nachrichtenmagazin Focus. Ab der kommenden Saison trainiert der bisherige Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann die Sachsen.

RB Leipzigs Emil Forsberg träumt von Italien, Spanien und England

Forsberg hatte in der laufenden Saison viel mit Verletzungen zu kämpfen, wurde aber bereits in den Jahren zuvor immer wieder mit internationalen Top-Klubs in Verbindung gebracht. „Klar hat man als Fußballer Träume, und ich würde gern mal sagen können: Ich habe in der Serie A, in La Liga oder der Premier League gespielt. Aber ich lebe im Hier und Jetzt, und deshalb habe ich ja auch einen Fünfjahresvertrag unterschrieben“, sagte er.

RB wird die Bundesliga diesmal als Dritter abschließen, ist sicher für die Champions League qualifiziert und kann zudem im DFB-Pokalfinale am 25. Mai gegen Bayern München seinen ersten Titel einfahren. Bei allem Erfolg ist der Faktor Nagelsmann für Forsberg jedoch ein entscheidender. „Mir gefällt, wie er Fußball denkt und spielen lässt“, sagte der 27-Jährige. (sid/RBlive)