Seite neu laden

RB Leipzig dreht Rückstand bei Nkunku-Debüt gegen Galatasaray

Nkunku feierte sein Debüt im Dress von RB Leipzig. Foto: GEPA

Nkunku feierte sein Debüt im Dress von RB Leipzig. Foto: GEPA

Wieder gerät RB Leipzig in Rückstand. Diesmal aber endet es nicht mit einer Niederlage. Die Mannschaft von Julian Nagelsmann lässt ihr Können aufblitzen. Drei Tore binnen kürzester Zeit. Leipzigs Angriffswirbel überrollt Galatasaray Istanbul.

Das Spiel mit Liveanalysen unserer Reporter vor Ort, Fotos und Videos zum Nachlesen im Liveticker

RB Leipzig dreht Rückstand gegen Istanbul

Dreierpack fast im Minutentakt – RB Leipzig hat den ersten Sieg unter dem neuen Trainer Julian Nagelsmann erzielt. Der Champions-League-Teilnehmer aus Sachsen gewann am Freitag in Innsbruck mit 3:2 (0:1) gegen Galatasaray Istanbul. Nach einem viel versprechenden Beginn des Fußball-Bundesligisten geriet die Nagelsmann-Elf durch einen Treffer von Ryan Babel in der 28. Minute in Rückstand.

Auch dank Neuzugang Christopher Nkunku nur einen Tag nach seiner Verpflichtung von Paris Saint-Germain drehten die Leipziger aber die Partie binnen weniger Minuten durch die Tore von Marcel Halstenberg (56.), Yussuf Poulsen (58.) und Jean-Kevin Augustin (59.). Den Schlusspunkt allerdings setzte noch einmal Babel in der vorletzten Spielminute.

Werner wieder mit Poulsen im Sturmduo?

Eine Woche nach der 1:4-Niederlage in Leipzig gegen den FC Zürich präsentierte sich bereits eine deutlich entschlossenere, eingespieltere und bessere RB-Mannschaft. Nicht einmal 70 Sekunden waren gespielt, da hatte Timo Werner vor 6500 Zuschauern die Führung auf dem Fuß. Der 23-Jährige spitzelte den Ball nach einer Hereingabe von Kevin Kampl aber am Tor vorbei. Er bildete wieder mit Poulsen den Angriff. Ob es diese Zweier-Formation auch in der anstehenden Saison geben wird, ist noch offen.

Ein Ultimatum wollen die Leipziger Vereinsbosse Werner nicht stellen, ob er seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 erfüllt oder in diesem Sommer RB verlassen will. Geschäftsführer Oliver Mintzlaff wünscht sich Klarheit bis zum Ligaauftakt am 18. August beim 1. FC Union Berlin, wie er am Freitag vor der Partie erklärte.

Gulacsi fehlt mit Magen-Darm-Problemen

Klarheit wollten die Leipziger auch auf dem Rasen des Tivoli-Stadions, und zwar schnell. In der vierten Minute scheiterte Marcel Sabitzer aus kurzer Distanz am glänzend reagierenden Galatasaray-Keeper İsmail Çipe. Eine Hereingabe verpasste Poulsen nur knapp. Das Spiel war mehr als gefällig, auch ohne Leipzigs Spielmacher Emil Forsberg, den Beschwerden am Fuß im Trainingslager bereits beeinträchtigten und gegen die Istanbuler Mannschaft von Ex-Nationalcoach Fatih Termin auch von einem Einsatz abhielten. Ebenso von der vermeintlichen Stammelf nicht dabei: Torwart Peter Gulacsi wegen Magen-Darm-Problemen.

Sein Ersatz Yvon Mvogo und die Dreierkette mit Nationalspieler Halstenberg, Kapitän Willi Orban und Nordi Mukiele gaben beim Gegentor allerdings nicht die allerbeste Figur ab. Nach einer Flanke von der rechten Istanbuler Seite konnte Babel unbehelligt zum Kopfball aufsteigen und verwandeln. Nach dem viel versprechenden Beginn fehlte dem RB-Spiel danach etwas die Rasanz, die Zuspiele in die Spitze waren nicht mehr genau genug.

Foul an Nkunku, Orben fälscht ab, Halstenberg trifft

Nach der Pause brachte Nagelsmann Neuzugang Nkunku. Er war erst am Tag zuvor von Paris Saint-Germain verpflichtet worden. Und er zeigte gleich, warum Rihn geholt hat: Ein schneller Antritt mit dem Ball am Fuß, nur per Foulspiel konnte der 21 Jahre alte Franzose gestoppt werden. Den Freistoß verwandelte Halstenberg, abgefälscht durch Orban. Danach ging es Schlag auf Schlag, den Blitz-Angriffen hatte die Istanbuler nichts entgegenzusetzen. Anschließend nutzte Nagelsmann die Gelegenheit und ließ einige Nachwuchsspieler ran, Babel nutzte das zu seinem zweiten Treffer.

Am Freitag kommender Woche steht nahe Leipzig ein weiteres Testmatch an, Gegner ist Stade Rennes. Am 3. August kommt es in der Red Bull Arena gegen den englischen Erstliga-Aufsteiger Aston Villa zur Generalprobe. (dpa)