Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Bechersammeln beim letzten RB-Heimspiel für schwerkranke Kinder

Wenn RB Leipzig den VfL Wolfsburg zum letzten Heimspiel empfängt, werden wie an jedem Spieltag tausende Pfandbecher über die Theken gehen. An diesem Samstag kann man sie am besten beim Hilfsprojekt Paulis Momente zurückgeben, die mit den Spenden das Leben von schwer kranken Kindern im Raum Leipzig erleichtern wollen.

Paulis Momente sammelt für Palliativversorgung

Mit einer großen Aktion soll über gespendete Pfandbecher eine möglichst große Summe zusammen kommen, um Familien zu helfen. Denn der Verein Paulis Momente setzt sich dafür ein, „initiativ den Aufbau einer spezialisierten ambulanten pädiatrischen Palliativversorgung (SAPPV) in der Leipziger Region zu unterstützen“. Unheilbar kranke Kinder und Jugendliche sollen so die letzte Zeit ihres Lebens bei der Familie verbringen können, wenn sie keinen Krankenhausaufenthalt mehr wünschen.

Becher-Aktion bei Spiel gegen VfL Wolfsburg

Dazu können vor und nach dem Spiel sowohl Becher, als auch Geld gespendet werden. Am Infostand vor dem Glockenstand auf der Festwiese, sowie im Stadion stehen die ehrenamtlichen Teams, um die Spenden entgegen zu nehmen und über den Verein zu informieren. Bei RB Leipzig hatte ein solcher Aufruf schon einmal überwältigenden Erfolg, als 13.234 Euro für die Therapie eines kranken Mädchens zusammen kamen.