Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Kick in der Kinderklinik Fans organisieren Besuch von RB-Star Orban

Willi Orban besuchte eine Leipziger Kinder- und Jugendklinik.

Willi Orban besuchte eine Leipziger Kinder- und Jugendklinik.

Willi Orban spielt derzeit mit RB Leipzig englische Wochen und ist alle vier Tage im Einsatz auf dem Rasen. Unter der Woche nahm er sich jedoch die Zeit, um einigen Kindern ein besonderes Erlebnis zu bescheren.

Willi Orban besucht Kinder- und Jugendpsychatrie

Auf Initiative des RB-Fanclubs Holy Bulls besuchte er eine Leipziger Klinik für Kinder- und Jugendpsychatrie und nahm sich die Zeit, gemeinsam mit den Kleinen Fußball zu spielen. Neben Torwandschießen hatten die jungen Fans aber auch die Gelegenheit für Selfies mit dem RB-Star, Autogramm- und Fragestunde inklusive.

Leuchtende Augen: Kleiner Patient und RB-Star Orban.

Leuchtende Augen: Kleiner Patient und RB-Star Orban.

Mut machen in schwierigen Zeiten

Bei der ehrenamtlichen Aktion ging es darum, den Kindern in schwierigen Situationen Mut zu machen. „Gerade in diesen Zeiten sollten wir einander Mut machen. Jeder kann etwas, keiner kann alles. Und zusammen sind wir stärker als so manche Angst", so ein Sprecher der Holy Bulls. Daher hatten die Initiatoren auch die Bücher "Wie man Riesen bekämpft" von David Kadel zum Thema Mut im Gepäck. Zudem gab es Schals von RB Leipzig geschenkt.

(RBlive/msc)