Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

"Ich hatte keine Hautcreme mehr" FCA-Coach Herrlich verlässt Quarantäne-Hotel und fehlt deshalb beim Re-Start

Auch die Zahnpasta-Tube war leer: FCA-Trainer Heiko Herrlich.

Auch die Zahnpasta-Tube war leer: FCA-Trainer Heiko Herrlich.

Augsburgs neuer Trainer Heiko Herrlich ist während der Hotel-Quarantäne seiner Mannschaft einkaufen gewesen und hat damit offensichtlich gegen die Auflagen des DFL-Konzepts verstoßen. Der 48-Jährige selbst berichtete am Donnerstag von seinem Ausflug in einer Video-Pressekonferenz.

Herrlich entschuldigt sich

Später entschuldigte er sich dafür - und zog Konsequenzen. "Ich habe einen Fehler gemacht, indem ich das Hotel verlassen habe. Auch wenn ich mich sowohl beim Verlassen des Hotels als auch sonst immer an alle Hygienemaßnahmen gehalten habe, kann ich dies nicht ungeschehen machen", wird der 48-Jährige am Donnerstagabend in einer Mitteilung des FC Augsburg zitiert. "Ich bin in dieser Situation meiner Vorbildfunktion gegenüber meiner Mannschaft und der Öffentlichkeit nicht gerecht geworden."

Herrlich kündigte deshalb an: "Ich werde aufgrund dieses Fehlverhaltens das Training morgen nicht leiten und die Mannschaft auch nicht am Samstag im Spiel gegen Wolfsburg betreuen."

Der neue Coach der bayerischen Schwaben, der noch kein Spiel seines neuen teams gecoacht hat, hatte zuvor erklärt, warum er das Hotel verlassen habe. "Wir sind im Hotel in Quarantäne und sollen da eigentlich auch nicht rausgehen. Es gibt aber Situationen, die es einfach erfordern", erzählte Herrlich. "Ich habe keine Zahnpasta, die ist am Ausgehen, und keine Hautcreme mehr gehabt, und dann bin ich mit meinem Trainingsanzug in der Nähe zu einem Supermarkt gegangen." Dort konnte sich Herrlich dann eindecken.

Herrlich soll nun zwei Mal nacheinander getestet werden. Fallen beide negativ aus, wird er kommende Woche wieder seine Arbeit aufnehmen. (RBlive/dpa)

Das könnte Dich auch interessieren