Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prĂŒfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfĂŒgbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Abmahnungen gegen L.E. United ruhen

Ist L.E. United ein Problem fĂŒr die Fankultur bei RB Leipzig?

Ist L.E. United ein Problem fĂŒr die Fankultur bei RB Leipzig?
Copyright: imago

Die Fangruppierung L.E. United und eine Auseinandersetzung mit Mitgliedern der Red Aces war Ende letzten Jahres Thema. Damals sprach auch RB Leipzig Abmahnungen gegen die Gruppe aus. Wie diese auf ihrer Facebook-Seite nun mitteilten, werden diese aber nicht weiter aufrecht erhalten.

Abmahnungen ad acta?

Im Rahmen des Heimspiels gegen Hannover 96 gerieten einige AnhĂ€nger aneinander, anschließend bekamen die Mitglieder der als rechtsoffen geltenden Gruppe L.E. United Post von der RB-Rechtsabteilung. Darunter waren einige, die bei dem Vorfall nicht zugegen waren, außerdem seien die Schilderungen nicht zutreffend gewesen, so die Gruppe auf Facebook. Aus diesem Grund sei man mit anwaltlicher Hilfe im schriftlichen Austausch mit RB Leipzig gewesen, an dessen Ende L.E. United die Sache als zu den Akten gelegt betrachtet.

GesprÀch zwischen RB Leipzig und L.E. United

Nach Informationen von RBlive ruhen die Abmahnungen derzeit. In den kommenden Wochen soll es nochmal ein GesprÀch zur Sache zwischen Verein und L.E. United geben, vermutlich im MÀrz.

Das könnte Dich auch interessieren