Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Bundesliga mit Fans RB Leipzig startet Verlängerung seiner Dauerkarten

Fans von RB Leipzig

Fans von RB Leipzig

RB Leipzig beginnt am Freitag mit der Verlängerung der Dauerkarten "Bundesliga" für die neue Saison. Viele Stammplatzinhaber spricht das aber nicht mehr an, denn 19.500 Dauerkarten wurden bereits für die Spielzeit 2020/2021 erneuert. 

Neue Dauerkarten werden laut Angaben des Klubs nicht ausgegeben. Sollten Fans ihre Dauerkarte nicht verlängern, werden diese "Rückläufer" als neue Dauerkartenplätze verlost. Grundsätzlich gibt der Verein nur 22.500 Dauerkarten aus.

Halbe Auslastung in der Arena

Der Grund dafür sind die Corona-Auflagen, unter denen Fans wieder zu Spielen der Bundesliga zugelassen werden können. Diese beinhalten, mindestens einen Sitz zwischen den Zuschauern freizulassen. RB rechnet mit einer gehälfteten Auslastung seiner Arena, in die an die 43.000 Zuschauer passen.

Das Leipziger Gesundheitsamt hatte im Juli das Hygienekonzept von RB genehmigt. Es sieht vor, dass rund 50 Prozent der Fans unter Beachtung von Hygieneregeln und Sicherheitsabstand wieder ins Stadion dürfen.

Die endgültige Entscheidung darüber treffen aber die Länder mit ihren Corona-Schutzverordnungen. Sachsen hatte vor zwei Wochen Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern und auch Bundesliga-Spiele ab 1. September wieder erlaubt. Die neue Bundesliga-Saison beginnt am 18. September. Die Verlängerungsphase für die Dauerkarte "Bundesliga" endet am 3. August.

Weitere Infos finden sich hier.

(RBlive/hen)