Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Choreo bei #RBLB04: RB Leipzigs Antwort auf die Farbenstadt Leverkusen

Choreografie der Fans von RB Leipzig vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen

Choreografie der Fans von RB Leipzig vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen

Bei der Choreografie kurz vor Anpfiff des Spiels gegen Bayer Leverkusen tauchten die Fans von RB Leipzig den Fansektor B in sieben Farben. Dazu plakatierten die Anhänger: „All colors are beautiful – All colors for Rasenball”. Das lässt sich gleich in dreifachem Sinne interpretieren.

Zum einen ist die Choreo die Leipziger Antwort auf die Farbenstadt Leverkusen. Im Hinspiel hatten die Ultras von Bayer 04 den Leipziger Mannschaftsbus mit Farbbeuteln beworfen. Später im Stadion hing das Plakat: „Willkommen in der Farbenstadt”.

(Fan-)Politische Choreografie von RB Leipzig

Zudem ist die Choreografie natürlich auch politisch zu verstehen, indem die Fans für RB Leipzig für eine bunte Kurve in jeglicher Hinsicht einstehen.

Und zum dritten ist die Aktion auch als Reminiszenz an den Künstler Gilbert Baker zu verstehen. Der US-Amerikaner, der die Regenbogenflagge als Symbol für die Schwulen- und Lesbenbewegung geschaffen hatte, war am 1. April verstorben.

Leverkusens Ultras geben sich traditionsbewusst

Die Leverkusener Anhänger demonstrierten in Leipzig Traditionsbewusstsein und verwiesen per Plakat auf die Geschichte des Werksklubs: „Turn- und Spielverein der Farbenfabriken vorm. Friedr. Bayer & Co. von 1904”. Mit der Betriebsmannschaft einer Farbenfabrik hat des Team des milliardenschweren Bayer-Konzerns allerdings auch nicht mehr viel gemein …