Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Fortuna Düsseldorf verbietet Anti-RB-Banner der „Fortuna Mafia“

Selbstgebasteltes in der harmlosen Anti-RB-Version.

Selbstgebasteltes in der harmlosen Anti-RB-Version.

Wohl auch als Reaktion auf die Ausschreitungen in Dortmund hat Fortuna Düsseldorf eine Zaunfahne der „Fortuna Mafia“ verboten. Zu sehen waren zwei Simpsons-Figuren, die das RB Logo mit Maschinengewehren durchlöchern.

Fortuna Düsseldorf will künftig vorher Dialog mit Fans suchen

Da man sich als Verein nicht an einer „Spirale der Gewalt“ beteiligen wollte, hatte Fortuna Düsseldorf kurzum das fragliche Plakat verboten. Damit rief man den Unmut einiger Anhänger auf den Plan. Im anschließenden Gespräch mit den Düsseldorfer Supporters Club erklärte der Verein nun, künftig besser zu kommunizieren.

Man will keinen Anschein von Zensur erwecken. „Ziel war es nicht, Kritik an aktuellen Entwicklungen im Fußball zu unterbinden. Fortuna Düsseldorf stand und steht zur freien Meinungsäußerung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben, die durch die u.a. durch die Stadionordnung Geltung erfahren“, so der Supporters Club auf seiner Facebook-Seite.