Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

HFC-Fans wollen RB-Werbeplakate zerstören

Die Fans des Halleschen FC beim FC Carl Zeiss Jena hatten auch eine Botschaft gegen RB Leipzig.

Die Fans des Halleschen FC beim FC Carl Zeiss Jena hatten auch eine Botschaft gegen RB Leipzig.
Copyright: imago/Karina Hessland

Auf dem Rasen spielte der FC Carl Zeiss Jena gegen den Halleschen FC. Die Fans der beiden Drittligavereine lieferten sich am vergangenen Freitag auf den Rängen derweil einen Pyrowettbewerb. Und am Rande gab es auch eine Botschaft Richtung RB Leipzig.

Hallenser machen in Jena Stimmung gegen RB-Kampagne

Denn über die Plakatkampagne, mit der RB Leipzig vor einigen Wochen in mehreren Ostdeutschen Städten Werbung machte, regten sich vor allem in Jena die Anhänger des Traditionsvereins auf. Im Gästeblock bei den Hallensern hieß es auf einem Spruchband "WeRBeplakate zerstören!". 

Rot-Weiß Oberhausen freut sich über boykottierende Köln-Fans

Über besonderen Besuch freute sich am Wochenende auch Rot-Weiß Oberhausen. Denn beim Spiel gegen die U21 des FC Köln begrüßten sie zahlreiche Fans, die wegen des Boykotts der Bundesligapartie bei RB Leipzig gekommen waren. "Heute hat man gesehen, dass es allen Beteiligten doch mehr Spaß macht, wenn man Zuschauer im Stadion hat. Daher ein herzliches Dankeschön für einen tollen und fairen Support Eurer Mannschaft an die Fans des #EffZeh. Schön, dass Ihr Euch für den Traditionsfußball entschieden habt!", ließ der Regionalligist wissen.

(RBlive)

Das könnte Dich auch interessieren