Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Kevin Großkreutz ulkt über Timo Werner, RB Leipzig und Schalke

Werden in Leipzig keine Banknachbarn: Kevin Großkreutz und Timo Werner in Stuttgarter Tagen.

Werden in Leipzig keine Banknachbarn: Kevin Großkreutz und Timo Werner in Stuttgarter Tagen.

Kevin Großkreutz plagt sich derzeit mit muskulären Problemen herum und ist nicht einsatzfähig. So bleibt dem langjährigen Dortmunder und aktuellen Stuttgarter offenbar genug Zeit, um sich mit Teams und Ex-Kollegen zu beschäftigen, die in der kommenden Saison eine Liga höher spielen als der Weltmeister von 2014.

Über seine sozialen Kanäle postete Großkreutz zwei Screenshots und Zitate von Timo Werner aus einem Video von RB Leipzig. Werner hatte gesagt: „Deswegen ist das etwas ganz Neues – von einem Traditionsverein zu kommen zu einem Verein, der zu einem Traditonsverein wird.”

Großkreutz antwortete: „Wir sind doch gute Freunde und verstehen uns, aber mein Junge – bevor der Verein Traditionsverein wird, werden die aus GE Deutscher Meister!!! Und jetzt weißt Du, wie realistisch das ist.”

https://www.instagram.com/p/BI104YIDPNt/

Großkreutz hatte sich schon zum Wechsel seines Ex-Teamkollegen Lukas Rupp zur TSG Hoffenheim in ähnlicher Art und Weise zu Wort gemeldet:

https://www.instagram.com/p/BHPiNtEjk0N/?taken-by=fischkreutz

Nun ja, Kevin Großkreutz eben.