Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Verunreinigtes Trinkwasser im Stadion Kioske müssen geschlossen bleiben

Müssen geschlossen bleiben: Die neuen Kioske im Stadion von RB Leipzig.

Müssen geschlossen bleiben: Die neuen Kioske im Stadion von RB Leipzig.

Zum Heimspielauftakt von RB Leipzig an diesem Freitag gegen den VfB Stuttgart (20.30 Uhr/DAZN) sitzen die Fans auf dem Trockenen. Wegen einer Trinkwasserverunreinigung, die bei einer regulären Prüfung im Zuge der Inbetriebnahme des umgebauten Stadions am Mittwochnachmittag festgestellt wurde, müssen alle Kioske laut behördlichen Regelungen geschlossen bleiben. RB stehe dabei in enger Abstimmung mit der Stadt. Das teilte RB am Freitagvormittag mit.

Fans dürfen sich pro Person einen Liter an alkoholfreien Getränken in PET-Flaschen und Tetra-Packs selbst mitbringen. Die Toiletten wurden mit entsprechenden Wasserfiltern präpariert und sind regulär geöffnet.

„Das ist eine sehr ärgerliche Nachricht kurz vor unserem ersten Heimspiel der neuen Saison, denn wir sind insgesamt sehr stolz auf den Umbau der Red Bull Arena mit den vielen tollen Neuerungen”, teilte Klubchef Oliver Mintzlaff mit. „Wir haben alles versucht, um den Schaden zu beheben, was in der Kürze der Zeit leider nicht möglich war. Zum Schutz unserer Fans lassen wir deshalb alle Kioske geschlossen.”

Heimpremiere des umgebauten Stadions von RB Leipzig ohne Catering

RB forscht nach den Ursachen der Wasserverunreinigung und versucht, das Problem so schnell wie möglich zu beheben. Das nächste Heimspiel steht erst am 11. September gegen den FC Bayern auf den Plan.

Für RB ist die Panne neben den Umsatzeinbußen mehr als ärgerlich. Für 60 Millionen Euro war das Stadion umgebaut worden,unter anderem mit zahlreichen neuen Kiosken. An diesem Freitag findet die Heimpremiere vor etwa 22.000 Zuschauern statt. Zum ersten Mal seit März 2020 dürfen wieder so viele Fans kommen, doch die Anhänger dürfen nun weder Getränke, noch Speisen kaufen. (RBlive/ukr)