Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Video-Vorschau: „Hertha-Spiel ist wegweisende Marke”

RBlive-Reporter Ulli Kroemer hat sich vor dem Verfolgerduell zwischen Hertha BSC und RB Leipzig Gedanken über die Bedeutung des Duells gemacht und bespricht die Zuschauerflaute im Pokal und das geplante Treffen der RB-Spitze mit dem französischen Verband.

„Leidensbereitschaft der RB-Fans hat abgenommen”

Im Nachgang der Pokalpartie gegen Hoffenheim, als lediglich 21.042 Fans im Stadion waren, gab es auch bei RBlive Diskussionen über die Bewertung dieser Zahl. „Es gibt durchaus berechtigte Gründe dafür”, dass Fans wegblieben, sagt Kroemer. „Aber es ist ein Indiz dafür, dass die Leidensbereitschaft der RB-Fans, ins Stadion zu kommen, abgenommen hat.”

Vor dem Spiel gegen Hertha BSC schätzt der Journalist ein: „Hertha ist keine Eintagsfliege. Auch Ralf Rangnick rechnet damit, dass die Mannschaft auch am Saisonende im oberen Tabellendrittel steht.” Die Begegnung gegen den direkten Konkurrenten habe durchaus Schlüsselspiel-Potenzial. „Es wird ein wegweisendes Spiel, eine wichtige Marke. Beide Teams haben 16 Punkte und es wird spannend sein zu sehen, ob sich ein Team mit 19 Punkten absetzen kann.Nach zehn Spielen kann man schon bewerten, wohin die Reise eigentlich geht”, so Kroemer. (RBlive/uk)

Hier können Sie die Pressekonferenz mit Ralf Rangnick vor dem Spiel gegen Hertha BSC sehen: