1. RB Leipzig News
  2. >
  3. Frauen
  4. >
  5. Bundesliga-Kellerduell: RB-Frauen verpassen gegen Nürnberg Befreiungsschlag

Bundesliga-KellerduellRB-Frauen verpassen gegen Nürnberg Befreiungsschlag

Von RBlive Aktualisiert: 08.12.2023, 21:35
Lydia Andrade vergab in der Schlussphase eine Großchance für RB Leipzig.
Lydia Andrade vergab in der Schlussphase eine Großchance für RB Leipzig. (Archiv-Foto: IMAGO / motivio)

Die Fußballerinnen von RB Leipzig haben den Befreiungsschlag im Bundesliga-Abstiegskampf verpasst. Im Duell der Aufsteiger kam das Team von Trainer Saban Uzun am Freitagabend nur zu einem 0:0. Damit vergab RB die Chance, sich von den Abstiegsplätzen abzusetzen. Nürnberg bleibt Vorletzter mit vier Zählern. Davor ist Leipziger Tabellen-Zehnter mit sechs Punkten.

>>> Weiterlesen: "Haben viel gelernt" - Schaller hätte sich besseren Start bei RB gewünscht

"Wir haben uns vor allem in der zweiten Hälfte einige Torchancen erspielt und hätten die drei Punkte verdient gehabt", sagte Uzun. Zwar sei ein Sieg gegen die Fränkinnen das Ziel gewesen, aber "wir haben mit dem einen Punkt Nürnberg vorerst hinter uns gelassen. Das ist auch nicht unwichtig. Es geht in die richtige Richtung."

RB-Torhüterin Herzog zeichnet sich aus

Die Gäste aus Franken hatten den besseren Start. Vanessa Haim (9. Minute) scheiterte aus Nahdistanz jedoch an RB-Keeperin Elvira Herzog. Leipzig verbuchte seine erste Chance erst nach 36. Minuten, doch Jenny Hipp stand im Abseits. In der 42. Minute kam Nürnberg nach einem Fehlpass von Herzog erneut zu einer Großchance - die Torhüterin konnte ihren Fehler aber wiedergutmachen und parierte. 

Nach dem Wechsel blieb die Partie niveauarm. Nürnberg hatte durch Haim (58.) erneut die Chance zur Führung. In der Schlussphase drückte Leipzig, nutzte die wenigen Chancen aber nicht. Vanessa Fudalla, Jenny Hipp und Lydia Andrade vergaben aussichtsreiche Gelegenheiten.