RB Leipzig

Frauen von RB Leipzig dominieren Pokalfinale: Anja Mittag trifft im letzten Spiel

Von Ullrich Kroemer 30.08.2020, 16:48
Ein Foto zum Abschied: RB Leipzigs Operations-Direktor Uli Wolter bedankt sich bei Anja Mittag.
Ein Foto zum Abschied: RB Leipzigs Operations-Direktor Uli Wolter bedankt sich bei Anja Mittag. imago/opokupix

Anja Mittag hat beim 6:0 (2:0)- Erfolg der Frauen von RB Leipzig gegen den FC Phoenix Leipzig ihre 20 letzten Minuten als aktive Spielerin absolviert. Die Weltmeisterin und Olympiasiegerin wurde in der 73. Minute für RB eingewechselt und erzielte in der Nachspielzeit das letzte Tor ihrer großen Karriere zum zwischenzeitlichen 5:0 (90.+1). Vor dem Spiel war sie von der Ersatzbank auf den Rasen geeilt und von RB Leipzigs Operationsdirektor und Repräsentant Perry Bräutigam als aktive Spielerin verabschiedet worden, ehe sie ins Trainerteam von RB aufrückt.

Das Spiel des Zweitligaaufsteigers gegen den Regionalligisten war früh entschieden. Neuzugang Yvonne Weilharter hatte nach einem Freistoß aus zentraler Position durch Spielführerin Marie-Luise Herrmann zum frühen 1:0 abgestaubt (8.). Stürmerin Lisa Reichenbach erhöhte wenig später nach schönem Dribbling über die linke Seite zum 2:0 (18.).

15-jähriges Eigengewächs überzeugt

Auffällig und bereits beeindruckend abgeklärt war die erst 15 Jahre alte Lea Sophie Misch, die im offensiven Mittelfeld über die rechte Seite die Stürmerinnen einsetzte. Misch begann ihre junge Karriere bei RB, spielt seit der U13 für Rasenballsport und gehört zur ersten Generation an Mädchen, die bei RBL ausgebildet worden und nun in die erste Mannschaft integriert werden. Dass sie im letzten Spiel der mehr als doppelt so alten Anja Mittag auflief, hatte auch symbolischen Charakter.

Der erfahrene Gegner Phoenix – dessen Team teilweise aus Spielerinnen besteht, die noch in der 2. Bundesliga für Lok gespielt haben – hatte mit Defensivaufgaben zu tun, kam in der ersten Hälfte zu zwei, drei gefährlichen Kontern. Doch insgesamt war der Klassenunterschied deutlich zu sehen. Nach einer Stunde belohnte sich RB auch mit weiteren Toren. Lea Mauly (62.) und Marlene Müller (65.) erzielten per Doppelschlag die Treffer drei und vier. Phoenix hatte durch Stürmerin Christin Janitzki nur noch eine klare Torchance.

Sprechchöre für Anja Mittag

Als die Partie bereits gelaufen war, wurde Anja Mittag unter Sprechchören der 200 RB-Fans unter den 520 Zuschauern im ausverkauften Stadion der SG Taucha vor den Toren Leipzigs eingewechselt. Die 35-Jährige agierte zunächst rechts hinter den Spitzen, rückte dann ins Sturmzentrum. Sie hatte zunächst eine gefährliche Schusschance ans Außennetz (81.) und eine Aktion wenige Meter vor dem Kasten mit der Hacke (89.), ehe sie zum letzten Akt ihrer Spielerkarriere ansetzte. Die gebürtige Karl-Marx-Städterin setzte sich auf der rechten Seite körperlich robust gegeen ihre Gegenspielerin durch und traf aus etwa 25 Metern ins leere Tor. Vanessa Fudalla (90.+3) traf nach einer Ecke zum Endstand (90.+3). (RBlive/ukr)