1. RB Leipzig News
  2. >
  3. Frauen
  4. >
  5. RB-Coach Uzun will Sieg der Frauen gegen 1. FC Köln

FrauenfußballMehr Chancen, besser verwerten: RB-Coach Uzun will Sieg gegen 1. FC Köln

Von RBlive/msc 31.01.2024, 16:21
Saban Uzun will endlich wieder gewinnen.
Saban Uzun will endlich wieder gewinnen. (Foto: imago/Martin Stein)

Nach dem 0:2 gegen den SC Freiburg ist RB Leipzigs Frauenteam auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. Für Trainer Saban Uzun begann in dieser Woche die Vorbereitung auf den 1. FC Köln. Gegenüber dem Mitteldeutschen Rundfunk erklärte er, was er sich von den beiden Neuzugängen Lara Marti und Mimi Larsson, sowie dem Rückrundenauftakt erhofft.

Das 0:2 vom letzten Spieltag war noch das erste Bundesliga-Spiel gegen den Sportclub aus dem Breisgau. "Wir haben die Niederlage gemeinsam mit der Mannschaft analysiert und reflektiert. Entsprechend wissen wir, was nicht gut gelaufen ist. Und welche Dinge wir mitnehmen müssen für die kommenden Spiele", so Uzun. Nach dem freien Tag war das der Restart für die restliche Woche zum Auftakt gegen Köln.

Nervosität im Hinspiel: RB will es besser machen

Beim Heimduell mit dem vier Punkte besseren 1. FC Köln soll unbedingt ein Sieg her. "Es ist das erste Rückrundenspiel. Wir haben besprochen, dass wir jetzt zeigen, was wir aus der Vorrunde gelernt haben", sagt Uzun. Das Hinspiel war für sein Team das erste überhaupt in der Bundesliga und Uzun erinnert sich an die Nervosität.

Vor 2.100 Zuschauern unterlag die Elf im Franz-Kemer-Stadion mit 1:2. In der 12. Minute hatte Sandra Starke noch die frühe Kölner Führung egalisieren können, dem erneuten Rückstand in der zweiten Hälfte hatte RB aber nichts mehr entgegenzusetzen. Beide Teams beendeten die Partie durch Gelb-Rote Karten in Unterzahl. "Es war auch ein enges Spiel, das kann es wieder werden." Köln sei ein gutes Team und habe sich obendrein noch gut verstärkt. Carlotta Wamser, Sara Agrez und Lotta Cordes schlossen sich dem FC an.

Larsson soll Tore bringen

Neue hat auch RB dabei: Lara Marti von Bayer Leverkusen bringt Bundesligaerfahrung mit. "Man hat es im ersten Spiel gesehen, dass sie uns weiterhilft. Sie kennt die Liga, kommt mit der Situation gut klar und hilft mit ihrer Reife der jungen Mannschaft", so Uzun.

Neuzugang Mimi Larsson übte am Dienstag mit einigen Kolleginnen und Offensivcoach Anja Mittag im "Soccer Bot".  Auch die Schwedin soll den Angriff in Schwung bringen. Nur acht Treffer konnte Leipzig bislang erzielen. "Wir schaffen es mittlerweile ganz gut, Chancen zu erarbeiten. Das muss noch einen Tick mehr werden, und wir müssen sie auch verwerten", fordert Uzun.