1. RB Leipzig News
  2. >
  3. Frauen
  4. >
  5. Vor SC Freiburg: RB-Frauen gewinnen letzten Test gegen Potsdam

Vorbereitung auf den SC FreiburgRB-Frauen gewinnen letzten Test gegen Potsdam

Von RBlive/msc 20.01.2024, 12:03
RB Leipzigs Frauen konnten im letzten Test gegen Potsdam siege.
RB Leipzigs Frauen konnten im letzten Test gegen Potsdam siege. (Foto:IMAGO/motivio)

Das Frauenteam von RB Leipzig hat im letzten Testspiel gegen Zweitligist Turbine Potsdam 3:1 gewonnen. Dabei hat die Elf von Saban Uzun einen frühen Rückstand drehen können. Der Auftakt in die Rückrunde der Frauen-Bundesliga findet am 27. Januar gegen den SC Freiburg statt.

RB Leipzig drehte Rückstand gegen Potsdam

Im Traininslager hatte RB zuvor gegen St. Pölten mit 1:3 verloren und gegen Blau-Weiß Linz 8:0 gewonnen. Nach zehn Minuten gelang es Turbine Potsdam, gegen die Leipzigerinnen die Führung zu erzielen. Aber noch in der ersten Halbzeit sorgten Vanessa Fudalla (26.), Lydia Andrade (36.) und Sandra Starke (43.) für ein erfolgreiches letztes Freundschaftsduell. In der zweiten Hälfte fielen keine Treffer mehr.

Croatto war zufrieden mit dem Trainingslager

Michaela Croatto, die als gebürtige Österreicherin im Trainingslager etwas Nähe zur Heimat genießen konnte, ist zufrieden mit der Wintervorbereitung. "Insgesamt ist es etwas härter – und laufintensiver. Die Zeit zwischen Trainingsstart und dem ersten Ligaspiel ist bzw. war mit 3,5 Wochen relativ gering. Da mussten wir von Beginn an voll da sein", wird sie auf der Vereinswebseite zitiert.

Revanche für Niederlage im DFB-Pokal gegen Freiburg?

In einer Woche wird sie mit ihren Kolleginnen auf einen Konkurrenten aus der Abstiegszone treffen. Die Breisgauerinnen haben sechs Punkte mehr gesammelt und stehen auf Platz acht. Ein Hinspiel gab es noch nicht – es ist die letzte Partie der Rückrunde. Aber aus dem DFB-Pokal-Halbfinale der Vorsaison ist noch eine Rechnung offen. Freiburg gewann im April 2023 knapp mit 1:0. 

Im Winter verstärkte sich RB für die Rückrunde mit Lara Marti von Konkurrent Bayer 04 Leverkusen. Zuvor hatte Abteilungsleiterin Viola Odebrecht den Finger in die Wunde gelegt und betont, dass sich RB von der ersten Saisonhälfte deutlich mehr erhofft hatte.