Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Sörloth zurück in die Türkei? Bericht: Trabzonspor will RB-Stürmer ausleihen

Leipzigs Alexander Soerloth / SV Werder Bremen - RB Leipzig 1:2 n.V. / 30. April 2021: Bremen, Weserstadion / Fussball DFB-Pokal, Halbfinale. SV Werder Bremen - RB Leipzig 1:2 n.V. *** Leipzigs SV Werder Bremen RB Leipzig 1 2 n V 30 April 2021 Bremen, Weserstadion Football DFB Pokal, semi-final SV Werder Bremen RB Leipzig 1 2 n V

Hat Alexander Sörloth eine Zukunft bei RB Leipzig?

Vergangene Woche berichtete der Kicker, dass der neue Trainer von RB Leipzig, Jesse Marsch, bei einem passenden Angebot auf die Dienste von Alexander Sörloth verzichten würde. Der Norweger (25) enttäuschte in seiner ersten Saison in Deutschland - trotz vielversprechender Ansätze in der Rückrunde. In 36 Einsätzen stehen sechs Tore und drei Vorlagen auf der Habenseite.

Nun hat sich offenbar ein potenzieller Abnehmer gemeldet. Wie das türkische Fußball-Portal "Turk Scout" berichtet, würde Sörloths Ex-Klub Trabzonspor den Norweger gern in die Süper Lig zurückholen. "Trabzonspor wird Verhandlungen führen, um den ehemaligen Spieler Alexander Sørloth von RB Leipzig auszuleihen", heißt es in der Meldung auf Twitter.

Bei dem türkischen Erstligisten spielte Sörloth vergangene Saison mit 33 Treffern und elf Assists sein erfolgreichstes Jahr als Fußball-Profi. Er holte mit dem Klub aus der Hafenstadt den Pokal sowie die Torjägerkanone in der Liga. Mit RB verlor der norwegische Nationalspieler am Donnerstag das DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund. Zur Halbzeit nahm ihn Julian Nagelsmann nach mäßiger Leistung vom Platz. (RBlive/fri)