Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Atinc Nukan mit neuer Chance bei RB Leipzig? – Nachwuchs in den Profikader?

Sollte sich Atinc Nukan tatsächlich erneut bei RB Leipzig zeigen dürfen?

Sollte sich Atinc Nukan tatsächlich erneut bei RB Leipzig zeigen dürfen?
Copyright: imago

Nordi Mukiele war der erste Neuzugang bei RB Leipzig in diesem Sommer. Marcelo Saracchi soll der zweite sein. Der Linksverteidiger aus Uruguay soll am heutigen Montag oder spätestens morgen offiziell vorgestellt werden.

Arbeitet RB Leipzig seine Wunschliste ab?

Doch damit wird die Arbeit in dieser Transferperiode noch lange nicht getan sein. Wie die LVZ berichtet, stehen als nächstes Umaro Embalo, Ademola Lookman und Amadou Haidara auf der Wunschliste.

Embalo soll 15 Millionen plus fünf Millionen Euro erfolgsabhängige Prämien kosten. Der 17-Jährige käme von Benfica Lissabon und stand im Winter schon ganz oben auf der Liste. Damals scheiterte der Transfer an finanziellen Forderungen von Berater Catio Balde. Allerdings dürfen Berater von Spielern unter 18 Jahren für ihre Arbeit bei Wechseln nicht von den Klubs vergütet werden.

Lookman und Haidara als zentrale Wunschspieler für die Offensive

Dass RB Leipzig Ademola Lookman gern dauerhaft verpflichten würde, ist schon seit längerem klar. Unklar bleibt allerdings, wie die Pläne von Everton und Lookman selbst sind. Zuletzt hatte Evertons Manager Marcel Brands erklärt, dass man Lookman in der kommenden Saison für Everton in der Premier League auflaufen sehen werde.

Auch ein Wechsel von Amadou Haidara schien vor kurzem noch kein Selbstläufer. Wechselten in der Vergangenheit sehr viele Spieler von Salzburg nach Leipzig, betonte die sportliche Leitung der Österreicher kürzlich noch, dass man den Mittelfeldmann nicht abgeben wolle. Als möglich gilt auch, dass Salzburg mit Haidara noch die Qualifikation für die Champions League spielt, bevor ein Wechsel in Frage kommt.

Atinc Nukan mit echter Chance bei RB Leipzig

Überraschende Nachrichten kommen derweil aus der Türkei. Dorthin, zu Besiktas Istanbul war bisher Atinc Nukan ausgeliehen, der 2015 noch zu Zweitligazeiten nach Leipzig kam und sich bei RB nie durchsetzen konnte. Laut LVZ plant man in Leipzig nun, dass Nukan ab Juli wieder mit der Mannschaft trainieren und eine Chance erhalten soll, sich für die Bundesliga anzubieten. Gleichzeitig werde der 24-jährige Innenverteidiger damit nach langer Verletzung „ins Schaufenster gestellt“.

Auch Nukan selbst glaubt laut türkischen Medienberichten, dass er nach seinem Kreuzbandriss in Leipzig nun noch mal die Chance bekommt, Richtung Bundesliga anzugreifen. Bis 2020 steht er noch bei RB Leipzig unter Vertrag.

Leihspieler sollen Einnahmen einbringen

Mit anderen Leihspielern soll derweil auf direkterem Wege Geld verdient werden. Bei Anthony Jung und Massimo Bruno hofft der Verein dem Bericht nach noch auf Ablösesummen im siebenstelligen Bereich. Auch Leihspieler Omer Damari soll genau wie Torwarttalent Philipp Köhn noch mal Geld bringen.

Fabrice Hartmann und Noah Holm in den Bundesliga-Kader?

Der neue Profikader von RB Leipzig soll zudem Auffrischung aus dem eigenen Nachwuchs erhalten. Demnach seien die Noah Holm und Fabrice Hartmann Kandidaten für diese Kaderplätze. Im letzten Jahr waren Akteure wie Elias Abouchabaka, Kilian Ludewig und Nicolas Kühn für diese Rollen im Profi-Training vorgesehen. Allerdings wurde das Experiment wegen Mangels an umfangreichen Trainingseinheiten in den vielen englischen Wochen frühzeitig abgebrochen. Kühn und Ludewig haben den Verein inzwischen Richtung Amsterdam und Salzburg verlassen.

Hartmann und Holm spielten bisher bei RB Leipzig in der U17 und schieden dort am Wochenende im Halbfinale der deutschen Meisterschaft gegen Bayern München aus. Vom Alter her rücken sie in der kommenden Saison in den U19-Bereich auf.

Marcus Edwards auf der Liste bei RB Leipzig?

Der Chronicle spekuliert derweil, dass RB Leipzig weiter in England auf der Suche nach Talenten ist. Demnach interessiere sich neben anderen Vereinen auch RB für Marcus Edwards, der derzeit zum Nachwuchsbereich von Tottenham Hotspur gehört. Der 19-jährige Offensivmann war in der Rückrunde der vergangenen Saison an den Zweitligisten Norwich City ausgeliehen, konnte sich aber auch dort nicht durchsetzen.

Keine Rolle mehr bei der Kaderplanung bei RB Leipzig spielt Samuel Grandsir. Der 21-Jährige Offensivmann aus Troyes, an dem angeblich auch RB Interesse gehabt haben soll, wechselt nun fix zum AS Monaco, wie der Leipziger Champions-League-Konkurrent aus der abgelaufenen Saison bekanntgab.

Das könnte Dich auch interessieren