Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Cunha-Transfer fix Hertha BSC holt Stürmer von RB Leipzig

Matheus Cunha hier noch im Trikot von RB Leipzig gegen Hertha BSC Berlin.

Matheus Cunha hier noch im Trikot von RB Leipzig gegen Hertha BSC Berlin.

In seiner Abwesenheit wechselt Matheus Cunha mit sofortiger Wirkung von RB Leipzig zu Hertha BSC. Das gaben beide Bundesligisten am letzten Tag der Transferperiode im Winter offiziell bekannt.

Matheus Cunha verlässt RB Leipzig

Über die Personalie gab es zuvor tagelange Spekulationen. Bei RB kam Cunha unter Julian Nagelsmann nicht mehr so zum Zug wie noch unter Ralf Rangnick. Insgesamt absolvierte der brasilianische Stürmer für RB 52 Pflichtspiele und steuerte neun Tore bei, seitdem er im Sommer 2018 vom FC Sion nach Leipzig kam. 

Die „Alte Dame” soll dem Vernehmen nach zwischen 17 und 18 Millionen Euro für die Dienste des Brasilianers zahlen. "Matheus ist ein junger Spieler mit enormen Potenzial, der trotzdem schon seine Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Er kann im Zentrum und hängend spielen, damit macht er unser Angriffsspiel variabler", wird Herthas Michael Preetz auf der Vereinswebseite zitiert.

Davie Selke macht für Matheus Cunha Platz

Davie Selke, der von RB Leipzig vor zwei Jahren in die Hauptstadt wechselte, macht in Berlin durch einen Abgang zu Werder Bremen einen Kaderplatz frei. Der Wechsel allerdings war nicht ganz unkompliziert, denn Cunha weilt seit einigen Wochen bei der brasilianischen U23-Nationalmannschaft, die aktuell ein Qualifikationsturnier für Olympia 2020 in Tokio spielt. Den Deal mit Hertha BSC musste er samt Medizincheck also vor Ort in seinem Heimatland fest machen, wenige Stunden vor Schließen der Wechselphase.

Vor der Verpflichtung von Cunha hatte das Team von Trainer Jürgen Klinsmann Santiago Ascacibar vom Zweitligisten VfB Stuttgart sowie Lucas Tousart von Olympique Lyon und Krzysztof Piatek vom AC Mailand in die deutsche Hauptstadt gelotst. Tousart wurde für die Rückrunde an Lyon verliehen und stößt erst nach der Sommerpause zu Hertha.(RBlive/msc/dpa)

Das könnte Dich auch interessieren