Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Emil Forsberg will nicht über Transfergerüchte sprechen

Emil Forsberg.

Emil Forsberg.

Zurückhaltend hat sich Emil Forsberg am Rande des Länderspiels gegen Norwegen zu den Gerüchten um einen Wechsel geäußert. Seine Schweden trennten sich gestern von Norwegen 1:1. Forsberg durfte die letzten 20 Minuten mitwirken.

Emil Forsberg fühlt sich wohl in Leipzig, geht aber erstmal in Urlaub

„Wir werden sehen, was passiert“, erneuerte Emil Forsberg vorherige Aussagen bei expressen.se. „Ich fühle mich in Leipzig sehr wohl und ich habe noch Vertrag. Um alles andere kümmert sich mein Berater. Wir sollten da nicht mehr so viel drüber reden. Jetzt genieße ich erst mal meinen Urlaub.“ Die konkreten Gerüchte um ein Interesse des AC Mailand will der Schwede entsprechend auch nicht kommentieren.

Forsbergs Berater Hasan Cetinkaya hatte zuletzt erklärt, dass sein Klient ein europäischer Topspieler sei und man ihn entsprechend behandeln, also auch bezahlen müsse. Zudem stellte er die Option in den Raum, dass es Zeit sein könnte, dass Forsberg bei einem europäischen Topklub den nächsten Schritt macht.

Keine Interesse an Medienberichterstattung

Berichte wie von der BILD über die Gucci-Vorlieben oder veränderte Prioritäten versucht Emil Forsberg zu ignorieren. „Sie finden es gut, wenn sie etwas unterhaltsames schreiben können und werden viele finden, die darauf klicken. Ich interessiere mich nicht so sehr dafür, was sie schreiben oder denken. Ich habe mein Leben. Was andere Leute denken, ist mir nicht so wichtig.“

Gefreut hat sich Forsberg derweil über den Wechsel von Victor Lindelöf. Der 22-Jährige wechselt von Benfica Lissabon zu Manchester United und wird vom selben Berater wie Forsberg betreut. „Das ist fantastisch für ihn und den schwedischen Fußball. Ich freue mich sehr für ihn.“