Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Aktuelle Gerüchte Will RB ein türkisches Toptalent für die Innenverteidigung?

Ravil Tagir spielte für die türkische U21 in der EM-Qualifikation.

Ravil Tagir spielte für die türkische U21 in der EM-Qualifikation.

Die Bundesliga hat am Samstag den Spielbetrieb wieder aufgenommen. Die Gerüchteküche um RB Leipzig stand derweil nie still. Hier finden Sie die aktuellen Spekulationen in einem Abwasch.

Ravil Tagir aus der zweiten türkischen Liga im RB-Fokus?

Neu im Angebot ist der Name eines Talents aus der türkischen zweiten Liga. Der 17-Jährige Ravil Tagir spielte bereits in der U21-Nationalmannschaft der Türkei und hat 26 Einsätze als Innenverteidiger für Altinordu FK absolviert, wobei er auch ein Tor erzielen konnte. Die türkische Tageszeitung Hürriyet schreibt vom Interesse europäischer Topvereine, darunter Juventus Turin, Manchester City, Manchester United, FC Chelsea, Borussia Dortmund und RB Leipzig. 

Embalo soll bei Lissabon bleiben

Der RSC Anderlecht soll Interesse am 19-Jährigen Umaro Embalo hegen, den RB Leipzig im Winter vor zwei Jahren unbedingt haben wollte. Nach einem Bericht aus Belgien gehören die Sachsen immer noch zu den möglichen Mitbewerbern. Das klingt nach Aufgewärmtem, denn die portugiesische O Jogo schreibt, dass Berater Catio Baldé, der mit überzogenen Forderungen an RB den Transfer damals platzen ließ, Embalo weiterhin bei Benfica Lissabon sieht.

Szoboszlai-Berater spricht von Italien

Dominik Szoboszlai von Red Bull Salzburg tauchte erst kürzlich als potentieller nächster Transfer zwischen den Schwestervereinen auf. Sein Berater hat nun gegenüber italienischen Medien geäußert, dass die Serie A ein sehr wahrscheinliches Transferziel sei. Bis 2022 ist der Linksaußen an Salzburg gebunden und kostet aktuell laut Transfermarkt 13,5 Millionen Euro.

Schick wird nochmal billiger

Bei Patrik Schick, den RB Leipzig von der AS Rom gerne dauerhaft kaufen würden, soll die Ablöseforderung erneut gesunken sein. Von den 28 Millionen, die seine Ausstiegsklausel wert sein soll, seien 24 Millionen zu bezahlen, berichtet Tuttosport. Das entspräche einem Nachlass von 15 Prozent, RB will dem Vernehmen nach aber nur 20 Millionen ausgeben.

(RBlive/msc)

Das könnte Dich auch interessieren