Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Hat sich Christopher Nkunku schon von seinen PSG-Kollegen verabschiedet?

Stürmt Christopher Nkunku nun doch ganz schnell zu RB Leipzig?

Stürmt Christopher Nkunku nun doch ganz schnell zu RB Leipzig?
Copyright: imago images / PanoramiC

Schon vor geraumer Zeit war der Wechsel von Christopher Nkunku zu RB Leipzig als praktisch fix vermeldet worden. Nun ist der Transfer des PSG-Offensivmannes mal wieder praktisch fix. Wie L’Equipe vermeldet, haben sich RB und PSG auf eine Ablöse von 13 Millionen Euro geeinigt, die durch Bonifikationen auf 15 Millionen Euro steigen kann.

Nkunku soll bei RB Leipzig einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. Am Montag habe er sich bereits von seinen Teamkollegen beim französischen Meister verabschiedet. Das Team von Christopher Nkunku bestreitet am Dienstagabend ein Testspiel bei Dynamo Dresden, das der MDR live per Stream überträgt. Laut BILD wird Nkunku bei diesem Testspiel definitiv nicht mehr für Paris Saint-Germain auflaufen. Noch unklar ist, ob der Franzose noch während des Trainingslagers zu RB Leipzig stößt.

Müsste RB Leipzig für Philipp Tschauner 500.000 Euro zahlen?

Auch LVZ-Journalist Guido Schäfer ging am Montag per Twitter davon aus, dass sowohl Christopher Nkunku als auch Ademola Lookman schon kurzfristig das Trikot von RB Leipzig überstreifen werden. In der Print-Ausgabe des Blattes ist von dieser Prognose allerdings nichts mehr zu lesen.

Nach Leipzig schrieb die LVZ gestern auch Hannovers Ersatzkeeper Philipp Tschauner, der bei RB den beim FC Augsburg gehandelten Yvon Mvogo ersetzen könnte. Auch eine Rolle als Nummer 3 wäre denkbar. 500.000 Euro Ablöse stellt BILD für den Mann mit sehr viel Zweitliga-, aber wenig Erstligaerfahrung in den Raum.

Mount bleibt bei Chelsea – Nukan zurück zu Besiktas?

Keine Chance auf eine feste Verpflichtung hat RB Leipzig derweil bei einem der gehandelten Chelsea-Spieler. Englands U21-Nationalspieler Mason Mount unterschrieb nach einer Leihe zu Derby County nun bei Chelsea einen neuen Fünfjahresvertrag. Bei Derby County war Mount unter dem neuen Chelsea-Coach Frank Lampard 44mal zum Einsatz gekommen. Der offensive Mittelfeldmann war auch bei RB Leipzig gehandelt worden.

Konkreter werden derweil die Gerüchte um eine Rückkehr von Atinc Nukan zu Besiktas Istanbul. Nach türkischen Medienberichten hat er bei seinem Ex-Klub einen Vertrag über zwei Jahre plus ein Jahr Option unterschrieben. Bei RB Leipzig hat zuvor bereits seinen Vertrag aufgelöst.

Stierlin mit zweitem Testeinsatz für Unterhaching

Eine Vertragsauflösung steht nach Informationen von RBlive auch bei Niclas Stierlin an. Der spielt aktuell bei der SpVgg Unterhaching vor und wird trotz seines Vertrags bis 2020 bei RB nicht als Option für das Profitraining gesehen. Nach einer Halbzeit gegen Dynamo Dresden spielte Stierlin im Unterhaching-Trikot nun noch mal eine halbe Stunde bei der Generalprobe für die Drittligasaison gegen Zweitligist Regensburg mit. 2:1 gewann seine mögliche neue Mannschaft die Partie.

(RBlive/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren