Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Konaté zu Klopp? Auch Liverpool und ManU heiß auf Sabitzer

Sabitzer und Konaté könnten beide zum FC Liverpool wechseln.

Sabitzer und Konaté könnten beide zum FC Liverpool wechseln.

Marcel Sabitzer steht bei RB Leipzig noch unter Vertrag bis 2022 und soll diesen letzten Gerüchten zufolge nicht verlängern wollen. Die Bild-Zeitung nennt neben Tottenham Hotspur, das seit Monaten als Hauptinteressent gilt, zwei weitere englische Topklubs als Kandidaten.

Manchester und Liverpool sollen Sabitzer auf dem Zettel haben

Weil Sabitzer keine Ausstiegsklausel hat, könnte Leipzig ihn bis zum Vertragsende halten oder diesen Sommer eine hohe Ablösesumme verhandeln. Sportdirektor Markus Krösche hatte angedeutet, auch bei langjährigen Leistungsträgern gesprächsbereit zu sein, sollte jemand eine Veränderung wünschen. Diese dürfte Sabitzer nun anstreben. RB soll dem Bericht nach für seine Dienste 42 Millionen Euro kassieren wollen. Tottenham hat bereits im Winter Kontakt hergestellt, wollte ihn sofort holen. Aber auch in den Planungen von FC Liverpool und Manchester United soll der Österreicher laut Bild eine Rolle spielen.

Hat Liverpool bald Einigung mit Konaté?

Deutlich weiter soll dem englischsprachigen Sportmagazin The Athletic der Wechsel von Innenverteidiger Ibrahima Konaté zum FC Liverpool fortgeschritten sein. Der Klub von Jürgen Klopp sei bereit, die Ausstiegsklausel von 40 Millionen Euro zu bedienen und ist in den Verhandlungen mit dem Franzosen ein gutes Stück weiter gekommen. RB Leipzig hat mit Josko Gvardiol und Mohamed Simakan zur neuen Saison zwei Innenverteidiger verpflichtet. Dafür verlässt Dayot Upamecano Leipzig und wird sich im Sommer dem FC Bayern München anschließen.

(RBlive/msc)