Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

„Jetzt bin ich im Schloss” Upamecano am Ziel seiner Träume – Wechsel im Sommer vom Tisch

Trägt jetzt auch das Trikot der französischen A-Nationalmannschaft: Dayot Upamecano.

Trägt jetzt auch das Trikot der französischen A-Nationalmannschaft: Dayot Upamecano.

Dayot Upamecano hat vor den Nations-League-Spielen der französischen Nationalmannschaft gegen Schweden (Samstag) und Kroatien (Dienstag) seine erste Pressekonferenz bei Weltmeister Frankreich gegeben. Demütig, aber auch selbstbewusst berichtete RB Leipzigs Innenverteidiger über seinen Werdegang.

„Die französische A-Nationalmannschaft ist ein Traum für mich. Ich habe mit allen Jugendnationalmannschaften gespielt und habe davon geträumt, ins Schloss zu kommen. Jetzt bin ich da. Meine Arbeit wurde belohnt, ich bin stolz auf mich”, sagte. „Wenn man in einem Champions-League-Halbfinale gespielt hat, ändert sich dein Status. Wir haben Geschichte geschrieben.”

Dayot Upamecano: Erfolgsgeheimnis „Entschlossenheit”

Als Geheimnisse seines Erfolgs nannte er: „Ich halte meine Füße auf dem Boden, mache mir keinen Druck und meine Entschlossenheit”. Diese Entschlossenheit, die ihn auszeichnet, habe er seit seiner Kindheit. „Ich möchte weiter hart arbeiten, um das höchstmögliche Niveau zu erreichen.”

Der Wettbewerb in der „Équipe Tricolore” mit einigen der besten Innenverteidiger der Welt sei zwar nicht einfach. „Aber es ist noch besser für meine Entwicklung, mit großartigen Spielern wie Varane, Kimpembe und Lenglet zusammenzuarbeiten, die Erfahrung haben und viele große Spiele bestritten haben.”

Upamecano über Nagelsmann: „Er lernt auch noch dazu, aber er gibt mir Selbstvertrauen”

Upamecano sprach auch über seine Entwicklung bei RB Leipzig und lobte die für ihn optimalen Bedingungen bei RB. „Ich habe meinen Vertrag bei Leipzig verlängert, da ich mich mit meinen Mitspielern sehr wohl fühle”, sagte er. Ebenso wie mit Trainer Julian Nagelsmann. „Er lernt auch noch dazu, aber er gibt mir Selbstvertrauen, und das macht mich besser.”

Über seine Perspektive teilte er mit: „Ich wurde schon umworben, habe mit einigen Vereinen gesprochen. Aber ich bin keineswegs in Eile. Wir werden sehen, was die Zukunft so bringt.”

Ein kurzfristiger Wechsel etwa zu Manchester United, der aus England kolportiert wurde, steht wohl aktuell nicht zur Diskussion. Das twitterte etwa Sport-Bild-Journalist Christian Falk. Möglich jedoch, dass ManUtd bereits jetzt einen Wechsel für kommenden Sommer vorbereitet. Doch Upamecano wird noch abwarten. Wenn er weiter glänzt – zum Beispiel auch bei der Europameisterschaft –, könnte er sich im nächsten Jahr einen Klub aussuchen. Seine in einer Ausstiegsklausel festgeschriebene Ablöse im kommenden Sommer soll 42 Millionen Euro betragen. (RBlive/ukr)