Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Kouassi geht zu Bayern Bemüht sich RB Leipzig nun um Sarr?

Tanguy Kouassi wird sich statt RB Leipzig den Bayern anschließen.

Tanguy Kouassi wird sich statt RB Leipzig den Bayern anschließen.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München steht nach Informationen der "Sport Bild" vor der Verpflichtung des französischen Innenverteidigers Tanguy Kouassi von Paris Saint-Germain. Das 18 Jahre alte Top-Talent komme zur neuen Saison ablösefrei nach München. Eine Bestätigung dafür gab es nach dem 1:0-Sieg bei Werder Bremen und der achten deutschen Meisterschaft nacheinander nicht.

Tuchel kann Kouassi nicht halten

"Heute ist nicht der Zeitpunkt, über Transfers zu sprechen", sagte Bayern-Präsident Herbert Hainer im TV-Sender Sky. In der Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel kam Kouassi in der abgebrochenen Saison der Ligue 1 bereits mehrmals zum Einsatz. Der frühere Trainer von Mainz 05 und Borussia Dortmund hatte in den vergangenen Monaten mit Spielzeit und mit Worten an seinen Youngster appelliert, aber die Bundesliga war anscheinend verlockender.

RB geht leer aus

Auch RB Leipzig hatte Interesse an einer Verpflichtung. "Natürlich ist das ein interessanter Junge. Er hat jetzt schon einige Spiele für PSG gemacht und ein paar Tore erzielt. Da müssen wir einfach mal schauen, wie sich das weiterentwickelt", hatte RB-Sportdirektor Markus Krösche zuletzt gesagt. Zwischenzeitlich waren die Sachsen, die mit Dayot Upamecano, Ibrahima Konaté und zuletzt Christopher Nkunku viele französische Talente entwickelt haben, Topfavorit auf den Deal. Bei Manchester City und dem FC Barcelona soll Kouassi ebenfalls auf der Liste gestanden haben.

Malang Saar als Alternative?

Eine Alternative zum Transfer von Kouassi könnte Malang Sarr von OGC Nizza darstellen. Der ist ebenfalls Innenverteidiger und wird ähnlich wie Kouassi von halb Europa gejagt. Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund, Schalke 04, TSG Hoffenheim und RB Leipzig sind seit Langem interessiert am 21-Jährigen, der laut Le10Sport unbedingt in die Bundesliga will, sich aber nicht entschieden haben soll. Das Onlineportal Fussballeck.com sieht den FC Schalke 04 in der Pole-Position.

(RBlive/dpa)