Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Krösche „zuversichtlich” bei Klostermann – Henrichs in der Warteschleife

Begehrter Leipziger: Lukas Klostermann.

Begehrter Leipziger: Lukas Klostermann.
Copyright: imago/Picture Point LE

Seit vergangenem Herbst würde RB Leipzig mit Lukas Klostermann gern verlängern. Der Vertrag des Rechtsverteidigers endet zwar erst 2021. Doch die Hängepartie bei Timo Werner hat gezeigt, dass es besser für den Klub wäre, den Kontrakt vor Beginn des letzten Vertragsjahres zu erneuern. Inzwischen haben auch der FC Bayern München, Borussia Dortmund und angeblich der FC Barcelona Klostermann auf dem Zettel. „Wir sind in guten und intensiven Gesprächen, in regelmäßigem Austausch”, sagte Sportdirektor Markus Krösche zum Trainingsstart. „Man wird sehen, ob wir uns einigen können. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir eine gute Lösung hinkriegen.”

Nagelsmann: Henrichs kann fünf Positionen spielen

Kurz darauf erklärte Trainer Julian Nagelsmann, warum Wunschspieler Benjamin Henrichs so gut ins Team passen würde. „Er wäre ein Spieler, der drei, vier, fünf Positionen spielen kann. Dazu zählt auch die Linksverteidigerposition, wenngleich  das nicht seine Lieblingsposition ist”, sagte Nagelsmann. Diese Variabilität schätzt der Trainer. „Solche Spieler habe ich gern im Kader. Ich bin kein Freund von ganz eingeschränkten Spielern, die nur eine Position haben.”

Doch das Tauziehen mit Monaco wird noch andauern, die Verhandlungen stagnieren aktuell, weil die Franzosen gern 25 Millionen Euro für den Ex-Leverkusener haben möchten. Krösche sagte: „Wir haben uns im Sommer intensiv mit ihm beschäftigt. Aber er ist halt nicht unser Spieler. Er ist bei der AS Monaco und die haben die letzte Entscheidung. Wir werden sehen, ob das realisierbar ist oder nicht.” (RBlive/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren