Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Nadiem Amiri weiter Kandidat bei RB Leipzig?

Interessant für RB Leipzig: Nadiem Amiri

Interessant für RB Leipzig: Nadiem Amiri
Copyright: imago/foto2press

Während RB Leipzig weiter an der Verpflichtung von Bruma arbeitet, bleiben auch andere Spieler interessante Kandidaten. So zum Beispiel Nadiem Amiri. Beim Hoffenheimer Offensivmann hatte Ralph Hasenhüttl unter der Saison bestätigt, dass man im letzten Sommer Interesse gehabt habe.

Nadiem Amiri verlängert nicht in Hoffenheim

Zwischenzeitlich sah es so aus, als würde Amiri seinen Vertrag bei der TSG, der im kommenden Sommer ausläuft, vorzeitig verlängern. Laut Kicker (Print) hat sich der 20-Jährige nun aber wegen RB Leipzig doch dagegen entschieden, einen entsprechenden, neuen Vertrag zu unterzeichnen.

Damit wäre die aktuelle Transferperiode die letzte, in der Hoffenheim noch Ablöse für Nadiem Amiri erzielen könnte. RB Leipzig ist weiterhin ein interessierter Verein. Dabei geht es für Amiri auch ums Geld. Während er in Hoffenheim unter 2 Millionen Euro verdienen soll, könnte er laut Kicker in Leipzig deutlich oberhalb dieser Grenze liegen.

Maximilian Philipp und Dan-Axel Zagadou nach Dortmund

Keinen Wechsel nach Leipzig gibt es derweil für den Freiburger Maximilian Philipp. Sportdirektor Ralf Rangnick hatte am Sonntag erklärt, dass ein Transfer wirtschaftlich nicht machbar sei. Laut BILD hat nun der BVB zugeschlagen und den Offensivmann für bis zu 20 Millionen Euro verpflichtet.

Bereits fix ist derweil der Wechsel von Innenverteidiger Dan-Axel Zagadou. Der geht von Paris St. Germain ebenfalls zum BVB. Auch RB Leipzig soll großes Interesse an dem 18-Jährigen gehabt haben.

Hannes Mietzelfeld nach Neugersdorf

Nachrichten gibt es auch aus der U23 von RB Leipzig wieder mal. Denn mit Hannes Mietzelfeld hat ein weiterer Akteur eine neue Heimat gefunden. Der 22-Jährige wechselt innerhalb der Regionalliga zum FC Oberlausitz Neugersdorf.

Nach Alexander Siebeck (Karlsruhe), Patrick Strauß (Aue), Sören Reddemann (Wehen Wiesbaden), Fridolin Wagner, Anthony Barylla (beide FSV Zwickau), Dominic Heine (International Leipzig) und Federico Palacios (RB-Profis) ist es der achte U23-Akteur dessen Zukunft geklärt ist.

Das könnte Dich auch interessieren