Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Neues Angebot für Ademola Lookman? – Kampl bei Barcelona im Gespräch?

Kevin Kampl von RB Leipzig soll beim FC Barcelona gefragt sein. Hier gegen Lionel Messi.

Kevin Kampl von RB Leipzig soll beim FC Barcelona gefragt sein. Hier gegen Lionel Messi.

Für ein ungewöhnliches Transfergerücht sorgt heute die katalanische Tageszeitung Sport, die Kevin Kampl als Zugang für den FC Barcelona handelt. Außerdem durfte sich Everton-Coach Marco Silva mal wieder zu Ademola Lookman äußern. In England werden knapp 28 Millionen Euro als neues RB-Angebot für Lookman ins Gespräch gebracht.

Silva: „Lookman ist die Zukunft“ – Trotzdem keine Einsätze

Lookmans Wechsel zurück nach Leipzig will einfach nicht zustande kommen. Everton fordert rund 30 Millionen Pfund (über 33 Millionen Euro), Leipzig kann und will nicht soviel berappen. So bleibt Ademola Lookman bisher in England. Nur, dass dessen Coach dort entgegen seiner Beteuerungen handelt.

Dem Independent erklärte er, warum er nicht über einen Verkauf nachdenkt. „Lookman ist die Zukunft und die Gegenwart des Vereins“, so Marco Silva. Lediglich dessen Einsatzzeiten spiegeln es nicht wieder. Zeitweise blieb er in der Vorbereitung außen vor. Und nach zwei Spielen gegen Wolverhampton und Southampton hat er noch keine Pflichtspielminute auf dem Konto. Für das dritte Pflichtspiel Evertons in der Premier League gegen Bournemouth wurde Lookman nicht in den Kader berufen.

Neues Angebot für Ademola Lookman?

Ralf Rangnick gibt sich diesbezüglich weiter gelassen. „Ich habe ehrlich gesagt gar keine Zeit, mich damit zu beschäftigen“, erklärt er zu den immer wieder neuen Wortmeldungen zu Ademola Lookman. „Warten wir einfach noch eine Woche ab, dann wissen wir mehr“, verweist er auf das Schließen des Transferfensters am 31.08.2018.

Derweil will der Mirror erfahren haben, dass RB Leipzig es mit einem neuen Angebot für Ademola Lookman versucht. Rund 25 Millionen Pfund, knapp 28 Millionen Euro biete man nun für den Offensivmann. Das wäre mit Abstand eine Rekordtransfersumme für RB Leipzig. Ralf Rangnick hatte in der Vergangenheit zumindest Transfers mit einer Ablöse von 30 Millionen Euro ausgeschlossen.

Kevin Kampl soll beim FC Barcelona auf dem Zettel stehen

Die katalanische „Sport“ bringt derweil mal etwas ganz anderes auf den Markt: Mit Kevin Kampl soll der FC Barcelona seine Lücken im Mittelfeld schließen wollen. Er gilt dort als Alternative zu Frenkie De Jong von Ajax Amsterdam. Unabhängig davon, dass Kevin Kampls Vielseitigkeit auch international bekannt ist: Das Gerücht dürfte als Ente schnell wieder erledigt sein.