Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Neues Interesse von RB Leipzig an Hakan Calhanoglu?

Einen Fan hätte Hakan Calhanoglu bei RB Leipzig in jedem Fall.

Einen Fan hätte Hakan Calhanoglu bei RB Leipzig in jedem Fall.

Nach der Verpflichtung von Marcelo Saracchi vor über einer Woche ist es in Sachen Neuverpflichtungen bei RB Leipzig erstmal ruhig geworden. Einen zentralen Mittelfeldspieler, einen offensiven Mittelfeldspieler und einen Stürmer sucht man dem Vernehmen nach noch.

Portugal-Talent Umaro Embalo und Ademola Lookman gelten dabei für die LVZ (Print) weiter als Wunschkandidaten für die Offensive. Aber auch zwei andere Namen werden für den Offensivbereich genannt, auch wenn die Gerüchte vorerst nicht allzu handfester Natur zu sein scheinen.

Hakan Calhanoglu als Spiellenker bei RB Leipzig?

In Italien bringt man erneut Hakan Calhanoglu bei RB Leipzig ins Gespräch. Schon im Winter hatte Sportbild spekuliert, ob RB im Sommer einen Anlauf unternimmt, den Mittelfeldmann zu verpflichten. Dessen ehemaliger Mannschaftskollege Kevin Kampl zeigte sich über die Gerüchte damals zufrieden: „Er ist einer meiner besten Freunde aus dem Profi-Fußball. Er ist ein Top-Spieler, gibt immer alles für das Team. Und auch menschlich würde er sehr gut in die Mannschaft passen.“

Nun heißt es, dass RB Leipzig in der Personalie Calhanoglu wieder aktiv geworden ist. 30 Millionen Euro stehen laut der nicht immer verlässlichen Plattform Calciomercato als Ablöse im Raum. Der AC Mailand wolle aber keinen der für sie wichtigen Spieler abgeben und müsste mit hohen Geldmitteln überzeugt werden.

Anthony Limbombe auf dem Leipziger RB-Zettel

Einen neuen Namen bringt hln.be aus Belgien bei RB Leipzig ins Gespräch. Dabei soll es sich um Anthony Limbombe handeln. Der 23-Jährige ist ein offensiver Außenbahnspieler, der aktuell beim FC Brügge unter Vertrag steht.

Limbombe zieht es dem Bericht zufolge in die Bundesliga. Unter den interessierten Vereinen soll neben Schalke 04 auch RB Leipzig sein. Allerdings wollen beide Vereine in Sachen Verpflichtung nichts überstürzen und lieber die WM abwarten. Entsprechend seien Premier-League-Vereine wie Huddersfield im Vorteil, weil sie bereits konkrete Angebote gemacht haben. 15 Millionen Euro stehen als Ablösesumme im Raum.

Beendete Transfergerüchte

Nicht mehr im Raum steht ein Wechsel von Rhian Brewster nach Deutschland. Das 18-jährige Sturmtalent vom FC Liverpool bleibt beim Champions-League-Finalisten und will sich dort durchbeißen, wie goal.com berichtet.

Willem Geubbels ist derweil wie vermutet zum AS Monaco gewechselt. Das 16-jährige Talent von Olympique Marseille war auch mal für eine zweistellige Millionensumme als Neuzugang bei RB im Gespräch.

Streichen kann man von der Liste auch Issa Diop. Der Innenverteidiger wird seit zwei Jahren immer mal wieder mit RB Leipzig in Verbindung gebracht. Nun wechselt er aber für 25 Millionen Euro zu West Ham United in die Premier League.