Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Ohne Kaufoption Lookman-Leihe zum FC Fulham beschlossene Sache

Ademola Lookman wird für drei Millionen Euro nach Fulham verliehen. Geplant ist momentan noch eine weitere Rückkehr.

Ademola Lookman wird für drei Millionen Euro nach Fulham verliehen. Geplant ist momentan noch eine weitere Rückkehr.

RB Leipzig hatte am Samstagnachmittag auf die Dienste von Ademola Lookman verzichtet, weil dieser für Transfergespräche freigestellt war und somit für den Kader von Julian Nagelsmann nicht zur Verfügung stand. Der RB-Coach verliert nun einen Spieler, dem er gerade eine Perspektive hatte aufzeigen wollen.

Zuletzt kam heraus: Gegen den FC Nürnberg hätte der Engländer sogar von Beginn an gespielt, hätte er nicht seinen Trainer gebeten, den Verein verlassen zu dürfen. Unzufrieden mit seiner Spielzeit war Lookman schon zu lange, als dass er noch hätte auf seinen Durchbruch hätte warten können. Sein Vertrag läuft allerdings noch weitere vier Jahre bis 2024.

Weil RB vor einem Jahr 18 Millionen Euro für ihn hinblätterte, nachdem seine erste Leihe guten Eindruck hinterließ, will ihn der Verein jetzt nicht weit unter Wert verkaufen, also ist zunächst nur eine Leihe zum FC Fulham drin, für die die Engländer laut Kicker (Montag) drei Millionen Euro bezahlen. Auch eine Kaufoption ist demnach nicht ausgemacht worden. Womöglich, um erst in einem Jahr neu zu verhandeln. Oder, weil er sportlich doch noch eine Zukunft bei RB haben könnte, denn Nagelsmann hätte nichts dagegen gehabt, ihn zu behalten. Es wäre dann dessen dritter Anlauf beim Bundesligisten. Ob es noch einen echten Ersatz für den Flügelspieler gibt, ist aktuell unklar.

(RBlive/msc)