Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

Portugiesische Talente RB Leipzig klopft bei Sporting Lissabon an

Gonzalo Plata soll bei RB im Fokus stehen.

Gonzalo Plata soll bei RB im Fokus stehen.

Laut Medienberichten aus Portugal hat RB Leipzig wegen zwei Spielern Kontakt zu Sporting Lissabon aufgenommen.

Gonzalo Plata ist viel zu teuer

Wie die Tageszeitung Record in Erfahrung gebracht hat, sollen die Sachsen den Fl├╝gelst├╝rmer Gonzalo Plata im Visier haben. Der 19-J├Ąhrige hat im Saisonverlauf in 14 Spielen bei durchschnittlich 42 Minuten Spielzeit zwei Tore f├╝r den Tabellendritten erzielt. Kontakt soll laut dem Bericht bereits bestanden haben. Allerdings wird man angesichts des momentanen Preisschilds von 45 Millionen bei noch vier Vertragsjahren wohl kaum ├╝bereinkommen.

Elvis Bald├ę ist nach Feirense verliehen

Ein weiterer Spieler f├╝r die Au├čenbahn w├Ąre der 20-j├Ąhrige Elvis Bald├ę. Der ist zur Zeit an den Zweitligisten CD Feirense verliehen und kommt aber dort kaum zu Einsatzzeiten. Ein Scorerpunkt gelang ihm in den 181 bislang absolvierten Minuten nicht. Auf dem Papier w├Ąre er mit aktuell 350.000 Euro Marktwert zumindest ein Schn├Ąppchen. Laut O Jogo hat RB auch wegen ihm angefragt.

Wolf, Forsberg, Lookman: Droht RB der gro├če Umbruch auf der Au├čenbahn?

Hannes Wolf wird nach aktuellem Meldung der Bild-Zeitung weiter in M├Ânchengladbach bei Ex-Coach Marco Rose gehandelt und soll f├╝r 12 Millionen Euro gehen. Auch Emil Forsbergs Zukunft ist zur Zeit ungekl├Ąrt, ebenso d├╝rfte Ademola Lookman nicht zufrieden sein mit seiner Rolle unter Julian Nagelsmann. Dass es Ver├Ąnderungen auf der Au├čenposition geben wird, ist also nicht ganz unwahrscheinlich. Die Leipziger Volkszeitung ist zudem sicher, dass der gr├Â├čte Umbruch seit Bundesligazugeh├Ârigkeit bevorsteht.

Die Aussagen der Verantwortlichen lie├čen zwar eher erahnen, dass sich auf dem Transfermarkt weniger tut als in den Vorjahren. Aber stets voran geschoben, dassRB nur Geld ausgibt, was der Verein auch f├╝r verkaufte Spieler einnimmt. Sollten einige Unzufriedene wechseln wollen, d├╝rften die Ger├╝chte tats├Ąchlich noch deutlich ansteigen. 

(RBlive/msc)