Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

RB Leipzig weiter an Nadiem Amiri dran? Was wird mit Ademola Lookman?

Ist RB Leipzig interessiert an Nadiem Amiri oder nicht? Die Berichte dazu sind widersprüchlich.

Ist RB Leipzig interessiert an Nadiem Amiri oder nicht? Die Berichte dazu sind widersprüchlich.
Copyright: imago

Vor dem Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim rückt auch deren offensiver Mittelfeldmann Nadiem Amiri wieder in den Fokus. An ihm hatte RB Leipzig schon in der Vergangenheit Interesse, wie Ralph Hasenhüttl einst bestätigte.

RB Leipzig bei Nadiem Amiri in der Pole Position?

Dieses Interesse bestehe immer noch, berichtet nun BILD. Zuletzt habe sich RB-Sportdirektor Ralf Rangnick mit Nadiems Berater Nauwid Amiri getroffen. Dem Bericht zufolge sei RB Leipzig bei Amiri in der „Pole Position“. Trotz der Konkurrenz von Schalke 04, Mönchengladbach und englischen Vereinen.

Wie groß das Interesse von RB Leipzig inzwischen wirklich noch ist, bleibt unklar. Knapp 20 Millionen Euro müsste ein interessierter Verein auf den Tisch legen, um die Ausstiegsklausel von Nadiem Amiri zu bezahlen. Wie der Kicker noch am Montag berichtete, sei das für RB zu viel Geld für einen Spieler, der in dieser Saison nicht immer überzeugen konnte. Entsprechend sei das Interesse von RB an Amiri auch „erkaltet“.

Ralf Rangnick bekundet Interesse an Verpflichtung von Ademola Lookman

Ähnlich unklar ist die Situation bei Ademola Lookman. Der hatte in Bremen nach seiner Einwechslung zur Pause ein starkes Spiel gemacht und zum 1:1-Ausgleich getroffen. Auch Ralf Rangnick hatte die Vorstellung „richtig gut gefallen“, wie er im Kicker (Print) erklärt. Inwieweit Lookman auch eine Zukunft bei RB Leipzig über den Sommer hinaus hat, „können wir erst am Saisonende beantworten“, erklärt Rangnick weiter. „Das hängt auch davon ab, was in Everton passiert“.

Da man keine Klausel hat, die eine Verpflichtung von Ademola Lookman automatisch ermöglicht, ist man auf Verhandlungen mit dem Premiere-League-Klub angewiesen. „Wenn es nur nach uns ginge, wüsste ich die Antwort schon“, meint Ralf Rangnick aber in Bezug auf die Frage, wo Lookman nächste Saison spielt. Damit bekundet er das Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit mit dem Engländer, der für RB Leipzig bisher zwei Tore als Joker erzielte.

Das könnte Dich auch interessieren