Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Salzburg wehrt sich gegen Wechsel-Gerücht: Xaver Schlager kein Thema in Leipzig

Xaver Schlager wird seinen Kopf offenbar künftig für RB Leipzig einsetzen.

Xaver Schlager wird seinen Kopf offenbar künftig für RB Leipzig einsetzen.
Copyright: imago/DeFodi

Nicht nur der FC Bayern und Timo Werner sind heute Thema in Sachen Transfergerüchten rund um RB Leipzig. Auch der Salzburger Xaver Schlager und RB-Stürmer Jean-Kevin Augustin sind mal wieder dabei.

„Kein Vorvertrag”: Salzburg dementiert Wechselgerücht

Schon in der Winterpause war der Name Xaver Schlager von der LVZ als Kandidat für RB Leipzig genannt worden. Der Kurier sprach damals allerdings davon, dass es zwischen den Vereinen noch keinen Kontakt wegen der Personalie gegeben habe. Nun heißt es bei den Salzburger Nachrichten, dass der Abgang Schlagers zum deutschen Bundesligisten im Sommer „fix zu sein scheint“.

Der 21-Jährige habe bereits einen Vertrag bei RB Leipzig unterschrieben. Mehr als 15 Millionen Euro bringt das Blatt als mögliche Ablösesumme ins Gespräch. Schlager wäre der 19. Spieler mit Salzburger Vergangenheit, der in Leipzig einen Vertrag unterschreibt. Er ist ein laufstarker, flexibel einsetzbarer Mittelfeldmann, der den Konkurrenzkampf bei RB Leipzig weiter erhöhen würde.

Laut RBlive-Informationen hat RB Leipzig den Spieler jedoch gar nicht im Visier. Bei den Leipziger Verantwortlichen sorgte die Nachricht über die angebliche Verpflichtung für Erstaunen. Am Nachmittag folgte das Dementi aus Salzburg. Sportdirektor Christoph Freund teilte mit: „Er hat mir bestätigt, dass er keinen Vorvertrag oder Ähnliches bei RB Leipzig unterschrieben hat.” Zitate von Freund aus dem Bericht der Salzburger Nachrichten seien aus dem Zusammenhang gerissen, heißt es aus Salzburg.

Jean-Kevin Augustin weiter ein Kandidat für die Premier League

Zum Konkurrenzkampf beigetragen hat Jean-Kevin Augustin in Leipzig in der jüngeren Vergangenheit nicht allzu sehr. Oft saß er nur auf der Bank. Sein letztes Bundesliga-Tor resultiert von Ende September. Gegen Hoffenheim wurde der Franzose mal wieder eingewechselt und zeigte eine zumindest ordentliche Leistung.

Wie die Daily Mail berichtet, steht Augustin trotz überschaubarer Ergebnisse wie schon in der Winterpause in der Premier League auf dem Zettel. Demnach soll Hasenhüttls FC Southampton weiter Interesse am Stürmer haben. Bei 40 Millionen Euro soll RB Leipzigs Schmerzgrenze liegen. Im Winter hatte Ralf Rangnick das Thema aber noch als „Gerüchteküche“ abgetan.

(RBlive/mki/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren