Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Tyler Adams von New York nach Leipzig? – Was lief mit Max Meyer?

Ist Tyler Adams der erste Spieler, der von New York zu RB Leipzig wechselt?

Ist Tyler Adams der erste Spieler, der von New York zu RB Leipzig wechselt?

Auch über Pfingsten und trotz ungeklärter Trainerfrage wird rund um RB Leipzig weiter über Neuzugänge oder Absagen spekuliert.

Tyler Adams immer noch Kandidat bei RB Leipzig?

Mit Tyler Adams rückt dabei einer in den Fokus, der schon im letzten November als Kandidat für einen Wechsel nach Europa und zu RB Leipzig galt und Anfang 2016 bereits ein Probetraining im Leipziger Nachwuchs absolvierte. Der 19-Jährige ist beim Red-Bull-Schwesterklub in New York aktiv und wurde dort nicht nur Stammspieler, sondern zuletzt auch zum US-Nationalspieler.

Wie metro.us berichtet, stehen Tyler Adams und die New York Red Bulls kurz vor einer Vereinbarung, mit der der zentrale Mittelfeldmann zu RB Leipzig wechseln könnte. Allerdings ist noch unklar, ob der Wechsel bereits im Sommer stattfindet oder erst nach dem Ende der Saison in den USA im Winter.

Wird Tyler Adams von Coach Jesse Marsch begleitet?

Zudem bestehe die Möglichkeit, dass Adams erst einmal per Leihe nach Salzburg weitergereicht wird. Solche Leihgeschäfte mit Salzburg hatte Ralf Rangnick aber einst nach der Kritik an entsprechenden Geschäften nach den Leihen von Marcel Sabitzer und Massimo Bruno für die Zukunft ausgeschlossen.

Nicht ausgeschlossen scheint derweil, dass neben Tyler Adams auch noch ein weiterer New Yorker nach Leipzig kommt. Denn der rote US-Bulle Jesse Marsch ist laut BILD „neuer Kandidat“ für die Hasenhüttl-Nachfolge. Nach der Absage von Ralf Rangnick ist RB Leipzig weiter auf der Suche nach einem Coach. Dass man einen in Europa unerfahrenen Trainer aus den USA auf den Chefposten setzte, ist aber eher unwahrscheinlich.

War Max Meyer schon auf Haussuche in Leipzig?

Sehr unwahrscheinlich ist auch, dass Max Meyer im Sommer zu RB Leipzig wechselt. Schon allein deswegen, weil RB einen solchen Wechsel zuletzt mehrmals ausgeschlossen hatte. Wie derwesten.de berichtet, soll es zwischen Meyer und Leipzig aber wesentlich heißer zugegangen sein, als man bisher angenommen hatte.

„Sehr lange“ habe der Mittelfeldmann mit RB verhandelt und sich sogar bereits nach Immobilien umgeschaut. Schließlich sei der Wechsel aber gescheitert. Zu den Gründen vermeldet der Bericht nichts. Auf Schalke hatte Max Meyer ein Angebot über 5,5 Millionen Euro Jahresgehalt abgelehnt. In Leipzig lag die Gehaltsobergrenze vor der Saison 2017/2018 bei 4,5 Millionen Euro.

Nadiem Amiri sagt RB Leipzig ab – Lucas Torreira Liverpool-Kandidat

Auch kein Kandidat für einen Wechsel nach Leipzig ist laut BILD Nadiem Amiri. Der Mittelfeldmann der TSG 1899 Hoffenheim war immer mal wieder bei RB ins Gespräch gebracht worden. Noch im Herbst 2016 hatte Ralph Hasenhüttl das Interesse des Vereins an Amiri bestätigt. Nun soll der 21-Jährige aber bei RB Leipzig abgesagt haben. Hintergrund könnte auch sein, dass er mit Hoffenheim kommende Saison in der Gruppenphase der Champions League spielt, während in Leipzig nur die Europa-League-Quali wartet.

Sehr vage sind weiterhin die Gerüchte um Lucas Torreira. Der 22-Jährige von Sampdoria Genua wird auch schon seit längerem bei RB Leipzig gehandelt. Berichten aus Italien zufolge heißt es nun, dass Liverpool ein Mitwettbewerber für RB im Kampf um Torreira ist.

Alle Transfergerüchte diesen Sommers bei RB Leipzig finden Sie hier.

Das könnte Dich auch interessieren