Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

U21-Nationalspieler als Kandidaten? Gerüchte um Neuzugänge für RB Leipzig 

Amos Pieper, Mergim Berisha und Karim Adeyemi sollen Kandidaten für RB Leipzig sein.

Amos Pieper, Mergim Berisha und Karim Adeyemi sollen Kandidaten für RB Leipzig sein.

RB Leipzig konnte hat nach den Verkäufen von Dayot Upamecano, Ibrahima Konaté, Julian Nagelsmann und Jean-Kevin Augustin genug finanziellen Spielraum für weitere Neuverpflichtungen. In der Gerüchteküche tauchen daher immer neue Namen auf, darunter nun auch deutsche U21-Nationalspieler.

Berisha, Adeyemi und Pieper als Kandidaten

Die Sport Bild (Mittwoch) spekuliert über das Interesse der Sachsen an gleich drei Kickern, die mit der Elf von Stefan Kuntz Europameister geworden sind. Mergim Berisha und Karim Adeyemi spielen bei Red Bull Salzburg, Amos Pieper hat mit Arminia Bielefeld den Klassenerhalt in der Bundesliga geschafft. RB Leipzig sucht in erster Linie eine Alternative für die schwächelnde Offensive. Mittelstürmer Berisha (14 Tore und zehn Vorlagen) soll Salzburg verlassen wollen und würde 10 Millionen Euro kosten. Der in seiner Position etwas variablere Angreifer Adeyemi dürfte noch ein Jahr bleiben. Beide haben unter Jesse Marsch gearbeitet, der künftige RB-Coach gilt aber nicht als großer Fan von Adeyemi, kritisierte ihn in Salzburg mehrfach scharf.

Außer der Vereinsnähe der Österreicher zu den Sachsen sind bei beiden keine Details zum kolportierten Interesse bekannt. Wie bei den beiden bleibt der Bericht auch in Sachen Amos Pieper eher unkonkret. Der Innenverteidiger wäre mit seinen 23 Jahren etwas erfahrener als Josko Gvardiol (19) und Mohamed Simakan (21).

RB unter den Interessenten an spanischem Zweitligastürmer?

Canale Sassuolo, Fanplattform des italienischen Erstligisten US Sassuolo, schreibt über Alhassan Koroma aus Sierra Leone, RB Leipzig habe den 21-Jährigen Außenstürmer im Fokus. Neben US Sassulo und den Sachsen sei der auch Villareal, Betis Sevilla, Osasuna und Borussia Dortmund aufgefallen. Der 21-Jährige kommt auf vier Tore in der zweiten spanischen Liga. Dementsprechend unwahrscheinlich scheint es, dass die Verbindung mit Fakten hinterlegt ist.

Perisic wieder in der Gerüchteküche

Ein ganz anderes Kaliber wäre Ivan Perisic. Der 32-Jährige hat bereits die Champions League, zwei Mal die Deutsche Meisterschaft und drei mal den Pokal gewonnen, wurde mit Kroatien Vize-Weltmeister. Im letzten Sommer wurde sein Name mit RB in Verbindung gebracht, damals soll Leipzig bei Inter Mailand angeklopft haben. Die sich nun wiederholenden Berichte verweisen auf das Inter-Portal fcinternews.it, wo das Gerücht angesichts der Leipziger Sturmflaute nicht mehr als aufgewärmt wird

Was passiert mit Sabitzer?

Nichts Neues gibt es weiterhin von Marcel Sabitzer. Klar ist, dass RB Leipzig ihn gerne halten würde, er sich selbst aber alle Zeit nimmt, um mögliche Angebote für seinen letzten Karriereschritt abzuwarten. Sein Vertrag läuft bis 2022, daher wäre nur noch in diesem Sommer die Ablöse zu holen, die sich die Leipziger im Falle eines Abschieds des Kapitäns erhoffen. Den meinungsstarken Österreicher erwähnte Chefscout Christopher Vivell im Gespräch mit dem Sportbuzzer nicht, als es um Führungsspieler im Team ging. Jose Mourinho will Sabitzer schon länger, die Europameisterschaft könnte weitere Interessenten hervorbringen.

(RBlive/msc)