Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Weihnachts-Deals bei RB: Leipzig mit Kouassi und Saracchi einig?

Nächster Karriereschritt: Tanguy Kouassi könnte RB im Sommer 2020 verstärken.

Nächster Karriereschritt: Tanguy Kouassi könnte RB im Sommer 2020 verstärken.
Copyright: imago/PanoramiC

Marcelo Saracchi will RB Leipzig verlassen, weil er als Linksverteidiger unter Julian Nagelsmann wenig zum Zug kommt. Ein Wechsel auf Leihbasis zu Galatasaray Istanbul bis Sommer 2021 wird nach RBlive-Informationen immer konkreter. Laut türkischen Medienberichten, in den teils schon davon die Rede ist, dass der Deal fix sei, soll der Uruguayer in eineinhalb Jahren bei „Gala” insgesamt 2,4 Millionen Euro verdienen. Strittig ist demnach, ob Galatasaray „Chelo” nach Ablauf der Leihe für sieben Millionen Euro kaufen muss, was die Leipziger präferieren, oder kaufen kann, was der Wunsch der Istanbuler ist. RB Leipzig bekäme zunächst keine Leihgebühr, spart allerdings auch das Gehalt für den 21-Jährigen.

Macht RB den Wechsel von Kouassi fix?

Ein Neuzugang soll für die Innenverteidigung vor der Tür stehen. Der 17-jährige Tanguy Kouassi von Paris St. Germain gilt als eines der größten Talente in Frankreich und könnte bei RB langfristiger Ersatz für Dayot Upamecano werden.

Einem Bericht der französischen Tageszeitung Le Parisien zufolge steht der Deal für den Sommer 2020 kurz vor dem Abschluss. Kouassi, der im Dezember drei Profi-Einsätze im Team von Thomas Tuchel bestritten hat, kann ablösefrei wechseln. Ausschlaggebend soll das große Vertrauen sein, das RB Leipzig Kouassi gegenüber mit einem Vertrag über fünf oder sechs Jahren signalisiert hat.

Er wäre nach Christopher Nkunku und dem derzeit nach Monaco verliehenen Jean-Kévin Augustin der dritte ehemalige PSG-Profi in Leipzig. Manchester City und Red Bull Salzburg sollen Kouassi ebenfalls verpflichten wollten. 

(RBlive/dpa/ukr)

Das könnte Dich auch interessieren