Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

22 Unbekannte Gegen wen spielt RB im DFB-Pokal?

DFB-Pokal in Corona-Zeiten: gl├Ąnzend aber unbesehen.

DFB-Pokal in Corona-Zeiten: gl├Ąnzend aber unbesehen.

Pokalauslosung einmal anders: Wenn die 1. Runde des DFB-Pokals am Sonntag ab 18.30 Uhr live aus dem ARD-"Sportschau"-Studio in K├Âln ├╝bertragen wird, ist Spannung garantiert - aber auch die Folgen der Corona-Pandemie spielen eine Rolle. Denn viele Cup-Teilnehmer aus den unteren Fu├čball-Spielklassen f├╝r die kommende Saison stehen noch gar nicht fest.

Geisterziehung in K├Âln

Zudem d├╝rfen die Vertreter der kleinen Vereine wegen der Corona-Regeln nicht - wie sonst dicht gedr├Ąngt im Deutschen Fu├čballmuseum in Dortmund - dabei sein. Der Pr├Ąsident des Deutschen Fu├čball-Bundes, Fritz Keller, und die stellvertretende DFB-Generalsekret├Ąrin Heike Ullrich nehmen die Ziehung der Lose vor. 22 von 64 Vereinen f├╝r die erste Hauptrunde stehen noch nicht fest - f├╝r sie werden bei der Auslosung Platzhalter eingesetzt.

Die erste Pokalrunde soll vom 11. bis zum 14. September ausgetragen werden und damit eine Woche vor dem Saisonstart in der Bundesliga und 2. Liga. Die zweite Runde findet kurz vor Weihnachten statt (22./23. Dezember). F├╝r das Achtelfinale (2. und 3. Februar 2021) sowie das Viertelfinale (2. und 3. M├Ąrz) gibt es ebenfalls schon feste Termine.

22 Teilnehmer werden noch ermittelt

Die Halbfinals sollen nicht wie sonst ├╝blich unter der Woche, sondern am ersten Mai-Wochenende stattfinden. Ebenfalls ungew├Âhnlich: Das Finale im Berliner Olympiastadion ist nicht f├╝r einen Samstagabend geplant, sondern f├╝r den Donnerstag, 13. Mai (Christi Himmelfahrt).

Bereits qualifiziert sind die 36 Erst- und Zweitligisten der Saison 2019/20, darunter der Finalist 2019, RB Leipzig. Die meisten weiteren Teilnehmer werden in den Pokalendspielen der Landesverb├Ąnde ermittelt. Das Problem: Wegen der Corona-Pause wurden nicht nur die Finals verschoben, es stehen sogar noch Viertelfinalspiele an. (RBlive/dpa)