Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

"Alles gut verlaufen" Ibrahima Konaté meldet sich nach Hüft-OP

Ibrahima Konaté will im September wieder für RB Leipzig auf dem Rasen stehen.

Ibrahima Konaté will im September wieder für RB Leipzig auf dem Rasen stehen.

Ibrahima Konaté ist am Freitag in Lyon erfolgreich an der Hüfte operiert worden. Nun hat sich der Innenverteidiger von RB Leipzig via "Bild" zu Wort gemeldet.

"Eine OP ist natürlich nie schön, war aber notwendig. Ich bin sehr glücklich und erleichtert, dass alles gut verlaufen ist", sagte der Franzose, der schon wieder nach vorne schaute: "Sobald ich das Okay der Ärzte bekomme, werde ich mit meiner Reha starten. Mein Ziel ist es, so schnell wie möglich wieder einsatzfähig zu sein – vielleicht klappt das ja schon im September."

Die Reha soll Konaté laut Bericht in Leipzig und Österreich absolvieren. Läuft alles optimal, könnte er zum Bundesligastart am 18. September eine Kaderoption für Trainer Julian Nagelsmann sein. Die Vorbereitung seiner Mannschaft wird der 21-Jährige aber ebenso verpassen wie das Finalturnier der Champions League ab dem 13. August. (RBlive)