Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Amadou Haidara steht nach Traumtor im Achtelfinale des Afrika Cups

Amadou Haidara platziert den Ball gegen Angola perfekt im rechten Eck.

Amadou Haidara platziert den Ball gegen Angola perfekt im rechten Eck.
Copyright: imago images / ZUMA Press

Mit Amadou Haidara ist derzeit nur noch ein Spieler von RB Leipzig mit seiner Nationalmannschaft unterwegs. Beim Afrika Cup sorgte der Mittelfeldmann mit einem spektakulären Treffer mit links aus 20 Metern für das 1:0 von Mali gegen Angola.

Mit dem Sieg qualifizierte sich Mali als Gruppenerster mit sieben von neun möglichen Punkten für das Achtelfinale. Auch bei einer Niederlage wäre man allerdings in die K.o.-Runde eingezogen. Am kommenden Montag (08.07.2019, 18 Uhr/ DAZN) trifft Mali dann auf die Elfenbeinküste. Eine schwere Aufgabe gegen ein Team, das sich in Gruppe D hinter Marokko und noch vor Südafrika mit zwei Siegen aus drei Spielen für das Achtelfinale qualifizierte.

Amadou Haidara prägt das Spiel von Mali eine Halbzeit lang

Amadou Haidara stand im dritten Spiel beim Afrika Cup zum dritten Mal auf dem Platz, davon zum zweiten Mal in der Startelf. Vor allem in der ersten Hälfte zeigte er auf der Sechs eine sehr gute Leistung. Mit vielen Balleroberung und gutem Pass- und Stellungsspiel sorgte er für eine sehr gute Balance zwischen Defensive und Offensive und war mit seinem Treffer zum 1:0 in der 37. Minute in einer bis dahin ausgeglichenen Partie auch der entscheidende Mann auf dem Platz. Nach der Pause leistete sich Haidara in der eigenen Hälfte ein paar Ballverluste zu viel und wurde nach 72 Minuten von Cheick Doucouré ersetzt.

Durch die Qualifikation für das Achtelfinale ist klar, dass Haidara RB Leipzig auf jeden Fall den kompletten Juli fehlen wird. Nach dem Afrika Cup wird der 21-Jährige erstmal in einen dreiwöchigen Urlaub gehen. Für den Fall, dass Mali bis ins Finale des Afrika Cup oder in das Spiel um Platz 3 einzieht (17.07.2019), würde Haidara sogar erst rund um das DFB-Pokalspiel gegen Osnabrück am 11. August nach Leipzig zurückkehren.

Länderspiele mit Beteiligung von RB Leipzig

  • 02. Juni (19.00 Uhr): Brasilien (U20) – Guatemala 4:0 | Cunha: Einwechslung in der 81. Minute
  • 03. Juni (19.00 Uhr): Frankreich (U21) – Belgien 3:0 | Upamecano: 70 Minuten, Konaté: 45 Minuten
  • 05. Juni (19.30 Uhr): Frankreich – Brasilien (U20) 0:4 | Cunha: 20 Minuten (Tor zum 3:0 per Elfmeter)
  • 05. Juni (20.45 Uhr): Portugal – Schweiz 3:1 | Mvogo: ohne Einsatz
  • 07. Juni (20.45 Uhr): Dänemark – Irland 1:1 | Poulsen: 90 Minuten
  • 07. Juni (20.45 Uhr): Österreich – Slowenien 1:0 | Laimer: 81 Minuten; Sabitzer: 70 Minuten; Ilsanker: 9 Minuten
  • 07. Juni (20.45 Uhr): Schweden – Malta 3:0 | Forsberg: 90 Minten
  • 08. Juni (17.30 Uhr): Brasilien (U20) – Katar 5:0 | Cunha: 90 Minuten (zwei Tore)
  • 08. Juni (20.45 Uhr): Weißrussland – Deutschland 0:2 | Klostermann: 90 Minuten
  • 08. Juni (18.00 Uhr): Aserbaidschan – Ungarn 1:3 | Orban (zwei Tore), Gulacsi: je 90 Minuten
  • 09. Juni (15.00 Uhr): Schweiz – England 4:5 n.E. | Mvogo: ohne Einsatz
  • 10. Juni (20.45 Uhr): Dänemark – Georgien 5:1 | Poulsen: 75 Minuten (ein Tor)
  • 10. Juni (20.45 Uhr): Nordmazedonien – Österreich 1:4 | Laimer, Ilsanker, Sabitzer: je 90 Minuten
  • 10. Juni (20.45 Uhr): Spanien – Schweden 3:0 | Forsberg: 90 Minuten
  • 11. Juni (18.45 Uhr): Österreich (U21) – Frankreich (U21) 3:1 | Wolf: 60 Minuten (zwei Tore); Konate: 61 Minuten; Upamecano: 29 Minuten
  • 11. Juni (20.45 Uhr): Deutschland – Estland 8:0 | Halstenberg: 45 Minuten; Werner: 25 Minuten (ein Tor); Klostermann: ohne Einsatz
  • 11. Juni (20.45 Uhr): Ungarn – Wales 1:0 | Gulacsi, Orban: je 90 Minuten
  • 12. Juni (17.30 Uhr): Brasilien (U20) – Irland 2:0 | Cunha: 90 Minuten (ein Tor)
  • 14. Juni (18.00 Uhr): Kamerun – Mali 1:1 | Haidara: 15 Minuten
  • 15. Juni (16.00 Uhr): Brasilien (U20) – Japan 1:1; 5:4 nach Elfmeterschießen | Cunha: 78 Minuten
  • 16. Juni (20.00 Uhr): Algerien – Mali 3:2 | Haidara: 90 Minuten
  • 17. Juni (0.00 Uhr): Urugay – Ecuador 4:0 | Saracchi: ohne Einsatz
  • 17. Juni (18.30 Uhr): Serbien – Österreich (U21) 0:2 | Wolf: 76 Minuten (ein Tor; Knöchelbruch)
  • 17. Juni (21.00 Uhr): Deutschland – Dänemark (U21) 3:1 | Klostermann: 90 Minuten
  • 18. Juni (21.00 Uhr) England – Frankreich (U21) 1:2 | Upamecano und Konaté: je 90 Minuten
  • 20. Juni (21.00 Uhr): Deutschland – Serbien (U21) 6:1 | Klostermann: 90 Minuten
  • 21. Juni (01.00 Uhr): Uruguay – Japan 2:2 | Saracchi: ohne Einsatz
  • 21. Juni (21.00 Uhr): Frankreich – Kroatien 1:0 | Upamecano, Konaté: je 90 Minuten
  • 23. Juni (21.00 Uhr): Österreich- Deutschland 1:1 | Klostermann: 90 Minuten
  • 24. Juni (21.00 Uhr): Frankreich – Rumänien 0:0 | Konaté, Upamecano: je 90 Minuten
  • 24. Juni (22.00 Uhr): Mali – Mauretanien 4:1 | Haidara: 4 Minuten
  • 25. Juni (01.00 Uhr): Chile – Uruguay 0:1 | Saracchi: ohne Einsatz
  • 27. Juni (18.00 Uhr): Deutschland – Rumänien (U21) 4:2 | Klostermann: 90 Minuten
  • 27. Juni (21.00 Uhr): Spanien – Frankreich (U21) 4:1 | Upamecano, Konaté: je 90 Minuten
  • 28. Juni (16.30 Uhr): Tunesien – Mali 1:1 | Haidara: 85 Minuten
  • 29. Juni (21.00 Uhr): Uruguay – Peru 0:0 (4:5 n.E.) | Saracchi: ohne Einsatz
  • 30. Juni (20.45 Uhr): Spanien – Deutschland 2:1 | Klostermann: 90 Minuten
  • 02. Juli (21.00 Uhr): Angola – Mali 0:1 | Haidara: 72 Minuten (ein Tor)
  • 08. Juli (18.00 Uhr): Mali – Elfenbeinküste | Afrika Cup mit Haidara | live bei DAZN

Spieler von RB Leipzig, die noch auf Länderspielreise sind

  • Mali – Amadou Haidara (Afrika Cup)

Spieler von RB Leipzig, die im Juni auf Länderspielreise waren

  • Deutschland – Lukas Klostermann, Marcel Halstenberg, Timo Werner (EM-Quali)
  • Österreich – Konrad Laimer, Marcel Sabitzer, Stefan Ilsanker (EM-Quali)
  • Ungarn – Willi Orban, Peter Gulacsi (EM-Quali)
  • Schweden – Emil Forsberg (EM-Quali)
  • Dänemark – Yussuf Poulsen (EM-Quali)
  • Schweiz – Yvon Mvogo (EM-Quali)
  • Uruguay – Marcelo Saracchi (Copa Amercia)
  • Brasilien U22 – Matheus Cunha
  • Österreich U21 – Hannes Wolf
  • Frankreich U21 – Ibrahima Konaté, Dayot Upaemcano
  • Deutschland U21 – Lukas Klostermann (U21-EM)

(RBlive/ mki)



Das könnte Dich auch interessieren